Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040087 KU Konsumentenverhalten (MA) (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Wagner , Moodle
2 Wagner , Moodle
3 Wagner , Moodle

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

1. Zielgruppe

• Studierende des Masterstudium Betriebswirtschaft (Version 2016), die im Rahmen der Vertiefungsphase „Marketing und Internationales Marketing“ als Major oder Minor wählen.

• Studierende des Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft (Version 2016), die im Rahmen der Vertiefungsphase Wirtschaft / Betriebswirtschaft „Marketing und Internationales Marketing“ wählen.

• Studierende der auslaufenden Masterstudien Betriebswirtschaft / Internationale Betriebswirtschaft, die die Kernfachkombination Marketing gewählt haben.

• Studierende anderer Studienrichtungen oder Gaststudierende, die eine Spezialisierung im Fach Marketing wählen. Diese Gruppe von Studierenden muss als Voraussetzung zur Teilnahme eine Grundausbildung im Marketing nachweisen. Als Richtschnur gilt dabei der Pflichtmodul „ABWL: Marketing“ (6 ECTS) der Bachelorstudien Betriebswirtschaft (Version 2014) oder Internationale Betriebswirtschaft (2014). Ein entsprechender Nachweis ist im Sekretariat des Lehrstuhls zu erbringen.

Mehr Informationen:
http://marketing.univie.ac.at/studierende/studenten-master/ss-2018/konsumentenverhalten/

max. 52 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 13.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 20.03. 07:30 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 10.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 17.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 24.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 08.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 15.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 29.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Dienstag 05.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 12.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 19.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 26.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Angesichts einer unverkennbaren Verschärfung der Wettbewerbssituation und einer zuneh-menden Angleichung der Angebotsvielfalt auf vielen Märkten kommt der Erforschung, Be-schreibung, Erklärung und Prognose des Konsumentenverhaltens eine immer größere Bedeutung zu. Ein Großteil der heute angebotenen Güter und Dienstleistungen, insbesondere auf Konsumgütermärkten, lässt sich kaum noch ausschließlich aufgrund des ihnen innewohnenden objektiven Nutzens vermarkten. Von kaufentscheidender Bedeutung sind häufig vielmehr emotionale Konnotationen oder subjektive Attribuierungen, die einem Gut (bzw. einer Dienstleistung) in den Bewertungen der Käufer zugewiesen werden, oder das Ansehen, das man durch seinen Besitz oder seine Nutzung (bzw. Inanspruchnahme) in der Öffentlichkeit genießt. Die Untersuchung und Offenlegung dieser und ähnlicher Beweggründe, die den Kauf bzw. die Nutzung einer materiellen oder immateriellen Leistung wesentlich mitbestimmen, sind gewichtige Zielsetzungen der Konsumentenverhaltensforschung.
Dieser zentralen Rolle des Konsumentenverhaltens wird im Rahmen dieser Lehrveranstaltung Rechnung getragen, indem sie sich mit Erklärungsansätzen über das Zustandekommen von Kaufentscheidungen beschäftigt. Die Strukturierung und inhaltliche Gestaltung der Lehrveranstaltung orientiert sich am sogenannten SOR-(Stimulus-Organismus-Reaktion) Paradigma, das einen anerkannten Denkansatz in der Konsumentenverhaltensforschung darstellt.
Ziel ist einerseits die Vermittlung eines Überblicks über diesen Forschungsbereich und die Erarbeitung grundlegender Konzepte; andererseits soll an Hand von Stimulusmaterial aus der Praxis bzw. von Videos die Umsetzung der vorgestellten Inhalte in konkreten Situationen demonstriert werden.
Ein empirisches Projekt soll ferner die Anwendung einiger der vorgestellten Konzepte an Hand einer realen Problemstellung demonstrieren und den Studierenden ermöglichen, einschlägige Erfahrungen zu sammeln.
Mehr Informationen finden Sie hier:
http://marketing.univie.ac.at/studierende/studenten-master/ss-2018/konsumentenverhalten/

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der Leistungsnachweis kann über folgende Teilleistungen erbracht werden:
1.) zwei unangekündigte Kurztests während des Semesters, zusammen 20 %
2.) Prüfung in der Mitte des Semesters 30 %
3.) Prüfung am Semesterende 50 %
Daneben können auf freiwilliger Basis Zusatzpunkte im Gesamtausmaß von höchstens 20 % erworben werden. Möglichkeiten zur Wiederholung versäumter oder mangelhaft absolvierter Teilleistungen werden nicht angeboten. Da nicht alle Inhalte im Rahmen des Vortrags abgedeckt werden können, ist das begleitende Studium der Literatur unumgänglich. Regelmäßige Anwesenheit wird erwartet. Eine "online"-Anmeldung ist unbedingt erforderlich; Abmeldungen von der Lehrveranstaltung sind bis zum 14.3.2018 möglich.

Auf die korrekte Vorgangsweise beim wissenschaftlichen Arbeiten bzw. Zitieren wird besonders hingewiesen; vergleiche beispielsweise:
http://marketing.univie.ac.at/studierende/verhaltenskodex/
https://wirtschaftswissenschaften.univie.ac.at/service/studienservicecenter/schriftliche-arbeiten/master-magisterarbeit/

Literatur

KR-GK: Werner Kroeber-Riel, Andrea Gröppel-Klein; Konsumentenverhalten, 10. Auflage, Vahlen Verlag, 2013 Amazon - http://amzn.to/1ebLQXq
W: Udo Wagner; Arbeitsunterlagen zur Lehrveranstaltung, elektronisch verfügbar unter: http://moodle.univie.ac.at/
Ergänzend: Michael R. Solomon; Konsumentenverhalten, Pearson, 2013

Gruppe 2

1. Zielgruppe

• Studierende des Masterstudium Betriebswirtschaft (Version 2016), die im Rahmen der Vertiefungsphase „Marketing und Internationales Marketing“ als Major oder Minor wäh-len.

• Studierende des Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft (Version 2016), die im Rahmen der Vertiefungsphase Wirtschaft / Betriebswirtschaft „Marketing und Internatio-nales Marketing“ wählen.

• Studierende der auslaufenden Masterstudien Betriebswirtschaft / Internationale Betriebs-wirtschaft, die die Kernfachkombination Marketing gewählt haben.

• Studierende anderer Studienrichtungen oder Gaststudierende, die eine Spezialisierung im Fach Marketing wählen. Diese Gruppe von Studierenden muss als Voraussetzung zur Teil-nahme eine Grundausbildung im Marketing nachweisen. Als Richtschnur gilt dabei der Pflichtmodul „ABWL: Marketing“ (6 ECTS) der Bachelorstudien Betriebswirtschaft (Ver-sion 2014) oder Internationale Betriebswirtschaft (2014). Ein entsprechender Nachweis ist im Sekretariat des Lehrstuhls zu erbringen.

Mehr Informationen: http://marketing.univie.ac.at/studierende/studenten-master/ss-2018/konsumentenverhalten/

max. 52 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 13.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 20.03. 07:30 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 10.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 17.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 24.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 08.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 15.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 29.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Dienstag 05.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 12.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 19.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 26.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Angesichts einer unverkennbaren Verschärfung der Wettbewerbssituation und einer zunehmenden Angleichung der Angebotsvielfalt auf vielen Märkten kommt der Erforschung, Beschreibung, Erklärung und Prognose des Konsumentenverhaltens eine immer größere Bedeutung zu. Ein Großteil der heute angebotenen Güter und Dienstleistungen, insbesondere auf Konsumgütermärkten, lässt sich kaum noch ausschließlich aufgrund des ihnen innewohnenden objektiven Nutzens vermarkten. Von kaufentscheidender Bedeutung sind häufig vielmehr emotionale Konnotationen oder subjektive Attribuierungen, die einem Gut (bzw. einer Dienstleistung) in den Bewertungen der Käufer zugewiesen werden, oder das Ansehen, das man durch seinen Besitz oder seine Nutzung (bzw. Inanspruchnahme) in der Öffentlichkeit genießt. Die Untersuchung und Offenlegung dieser und ähnlicher Beweggründe, die den Kauf bzw. die Nutzung einer materiellen oder immateriellen Leistung wesentlich mitbestimmen, sind gewichtige Zielsetzungen der Konsumentenverhaltensforschung.

Dieser zentralen Rolle des Konsumentenverhaltens wird im Rahmen dieser Lehrveranstaltung Rechnung getragen, indem sie sich mit Erklärungsansätzen über das Zustandekommen von Kaufentscheidungen beschäftigt. Die Strukturierung und inhaltliche Gestaltung der Lehrveranstaltung orientiert sich am sogenannten SOR-(Stimulus-Organismus-Reaktion) Paradigma, das einen anerkannten Denkansatz in der Konsumentenverhaltensforschung darstellt.

Ziel ist einerseits die Vermittlung eines Überblicks über diesen Forschungsbereich und die Erarbeitung grundlegender Konzepte; andererseits soll an Hand von Stimulusmaterial aus der Praxis bzw. von Videos die Umsetzung der vorgestellten Inhalte in konkreten Situationen demonstriert werden.

Ein empirisches Projekt soll ferner die Anwendung einiger der vorgestellten Konzepte an Hand einer realen Problemstellung demonstrieren und den Studierenden ermöglichen, einschlägige Erfahrungen zu sammeln.
weitere Informationen:
http://marketing.univie.ac.at/studierende/studenten-master/ss-2018/konsumentenverhalten/

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der Leistungsnachweis kann über folgende Teilleistungen erbracht werden:

1.) zwei unangekündigte Kurztests während des Semesters, zusammen 20 %

2.) Prüfung in der Mitte des Semesters 30 %

3.) Prüfung am Semesterende 50 %

Daneben können auf freiwilliger Basis Zusatzpunkte im Gesamtausmaß von höchstens 20 % erworben werden. Möglichkeiten zur Wiederholung versäumter oder mangelhaft absolvierter Teilleistungen werden nicht angeboten. Da nicht alle Inhalte im Rahmen des Vortrags abgedeckt werden können, ist das begleitende Studium der Literatur unumgänglich. Regelmäßige Anwesenheit wird erwartet. Eine "online"-Anmeldung ist unbedingt erforderlich; Abmeldungen von der Lehrveranstaltung sind bis zum 14.3.2018 möglich.

Auf die korrekte Vorgangsweise beim wissenschaftlichen Arbeiten bzw. Zitieren wird besonders hingewiesen; vergleiche beispielsweise:
http://marketing.univie.ac.at/studierende/verhaltenskodex/
https://wirtschaftswissenschaften.univie.ac.at/service/studienservicecenter/schriftliche-arbeiten/master-magisterarbeit/

Literatur

KR-GK: Werner Kroeber-Riel, Andrea Gröppel-Klein; Konsumentenverhalten, 10. Auf-lage, Vahlen Verlag, 2013 Amazon - http://amzn.to/1ebLQXq

W: Udo Wagner; Arbeitsunterlagen zur Lehrveranstaltung, elektronisch verfügbar unter: http://moodle.univie.ac.at/

Ergänzend: Michael R. Solomon; Konsumentenverhalten, Pearson, 2013

Gruppe 3

1. Zielgruppe

• Studierende des Masterstudium Betriebswirtschaft (Version 2016), die im Rahmen der Vertiefungsphase „Marketing und Internationales Marketing“ als Major oder Minor wäh-len.

• Studierende des Masterstudium Internationale Betriebswirtschaft (Version 2016), die im Rahmen der Vertiefungsphase Wirtschaft / Betriebswirtschaft „Marketing und Internatio-nales Marketing“ wählen.

• Studierende der auslaufenden Masterstudien Betriebswirtschaft / Internationale Betriebs-wirtschaft, die die Kernfachkombination Marketing gewählt haben.

• Studierende anderer Studienrichtungen oder Gaststudierende, die eine Spezialisierung im Fach Marketing wählen. Diese Gruppe von Studierenden muss als Voraussetzung zur Teil-nahme eine Grundausbildung im Marketing nachweisen. Als Richtschnur gilt dabei der Pflichtmodul „ABWL: Marketing“ (6 ECTS) der Bachelorstudien Betriebswirtschaft (Ver-sion 2014) oder Internationale Betriebswirtschaft (2014). Ein entsprechender Nachweis ist im Sekretariat des Lehrstuhls zu erbringen.

Mehr Informationen: http://marketing.univie.ac.at/studierende/studenten-master/ss-2018/konsumentenverhalten/

max. 52 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 13.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 20.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 10.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 17.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 24.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 08.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 15.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 29.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Dienstag 05.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 12.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 19.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 26.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Angesichts einer unverkennbaren Verschärfung der Wettbewerbssituation und einer zunehmenden Angleichung der Angebotsvielfalt auf vielen Märkten kommt der Erforschung, Beschreibung, Erklärung und Prognose des Konsumentenverhaltens eine immer größere Bedeutung zu. Ein Großteil der heute angebotenen Güter und Dienstleistungen, insbesondere auf Konsumgütermärkten, lässt sich kaum noch ausschließlich aufgrund des ihnen innewohnenden objektiven Nutzens vermarkten. Von kaufentscheidender Bedeutung sind häufig vielmehr emotionale Konnotationen oder subjektive Attribuierungen, die einem Gut (bzw. einer Dienstleistung) in den Bewertungen der Käufer zugewiesen werden, oder das Ansehen, das man durch seinen Besitz oder seine Nutzung (bzw. Inanspruchnahme) in der Öffentlichkeit genießt. Die Untersuchung und Offenlegung dieser und ähnlicher Beweggründe, die den Kauf bzw. die Nutzung einer materiellen oder immateriellen Leistung wesentlich mitbestimmen, sind gewichtige Zielsetzungen der Konsumentenverhaltensforschung.

Dieser zentralen Rolle des Konsumentenverhaltens wird im Rahmen dieser Lehrveranstaltung Rechnung getragen, indem sie sich mit Erklärungsansätzen über das Zustandekommen von Kaufentscheidungen beschäftigt. Die Strukturierung und inhaltliche Gestaltung der Lehrveranstaltung orientiert sich am sogenannten SOR-(Stimulus-Organismus-Reaktion) Paradigma, das einen anerkannten Denkansatz in der Konsumentenverhaltensforschung darstellt.

Ziel ist einerseits die Vermittlung eines Überblicks über diesen Forschungsbereich und die Erarbeitung grundlegender Konzepte; andererseits soll an Hand von Stimulusmaterial aus der Praxis bzw. von Videos die Umsetzung der vorgestellten Inhalte in konkreten Situationen demonstriert werden.

Ein empirisches Projekt soll ferner die Anwendung einiger der vorgestellten Konzepte an Hand einer realen Problemstellung demonstrieren und den Studierenden ermöglichen, einschlägige Erfahrungen zu sammeln.
Weitere Informationen:
http://marketing.univie.ac.at/studierende/studenten-master/ss-2018/konsumentenverhalten/

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der Leistungsnachweis kann über folgende Teilleistungen erbracht werden:

1.) zwei unangekündigte Kurztests während des Semesters, zusammen 20 %

2.) Prüfung in der Mitte des Semesters 30 %

3.) Prüfung am Semesterende 50 %

Daneben können auf freiwilliger Basis Zusatzpunkte im Gesamtausmaß von höchstens 20 % erworben werden. Möglichkeiten zur Wiederholung versäumter oder mangelhaft absolvierter Teilleistungen werden nicht angeboten. Da nicht alle Inhalte im Rahmen des Vortrags abgedeckt werden können, ist das begleitende Studium der Literatur unumgänglich. Regelmäßige Anwesenheit wird erwartet. Eine "online"-Anmeldung ist unbedingt erforderlich; Abmel-dungen von der Lehrveranstaltung sind bis zum 14.3.2018 möglich.

Auf die korrekte Vorgangsweise beim wissenschaftlichen Arbeiten bzw. Zitieren wird beson-ders hingewiesen; vergleiche beispielsweise:

http://marketing.univie.ac.at/studierende/verhaltenskodex/
https://wirtschaftswissenschaften.univie.ac.at/service/studienservicecenter/schriftliche-arbeiten/master-magisterarbeit/

Literatur

KR-GK: Werner Kroeber-Riel, Andrea Gröppel-Klein; Konsumentenverhalten, 10. Auflage, Vahlen Verlag, 2013 Amazon - http://amzn.to/1ebLQXq

W: Udo Wagner; Arbeitsunterlagen zur Lehrveranstaltung, elektronisch verfügbar unter: http://moodle.univie.ac.at/

Ergänzend: Michael R. Solomon; Konsumentenverhalten, Pearson, 2013

Information

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28