Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040127 UK Spieltheorie (2017S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung


Bitte beachten Sie, dass nur Studierenden in den Kurs aufgenommen werden, die sich fristgerecht anmelden und die in der ersten LV-Einheit anwesend sind und auf der Teilnehmerliste unterschreiben.

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

weitere Informationen zur LV:
http://homepage.univie.ac.at/andrea.gaunersdorfer/teaching/ss17/040127.html

Dienstag 07.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 14.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 21.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 28.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 04.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 25.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 02.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 09.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Dienstag 16.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 23.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 30.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 13.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 20.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 27.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs gibt eine Einführung in die wichtigsten Konzepte der nicht-kooperativen Spieltheorie. Sofern Zeit bleibt, werden wir auch einige Konzepte der kooperativen Spieltheorie behandeln.

Inhalt:
Einleitung
Darstellung eines Spiels und einfache Beispiele
Grundbegriffe
Spiele in Normalform, Nash-Gleichgewicht
Spiele mit kontinuierlichen Strategien: Cournot- und Bertrand-Wettbewerb
Gemischte Strategien
Nullsummenspiele und Maximin-Strategien
Interpretation gemischter Strategien und kritische Betrachtung des Nash-Gleichgewichtskonzeptes
Spiele in extensiver Form -- Vollständige und unvollständige Information
Stackelberg-Gleichgewicht

Weitere Informationen:
http://homepage.univie.ac.at/andrea.gaunersdorfer/teaching/spiel.html

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

2 schriftliche Tests

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilung setzt sich folgendermaßen zusammen:

1. Zwischentest: 50%
2. Abschlusstest: 50%

Für eine positive Beurteilung sind 50% der maximal erreichbaren Punkte notwendig.

Weitere Informationen:
http://homepage.univie.ac.at/andrea.gaunersdorfer/teaching/ss17/040127.html

Prüfungsstoff

Stoff, der in der LV besprochen wurde, siehe auch:
http://homepage.univie.ac.at/andrea.gaunersdorfer/teaching/ss17/040127_syllabus.html
(Diese Liste wird nach jeder LV-Einheit aktualisiert.)

Literatur

A. Gaunersdorfer. Spieltheorie, Skriptum, 2017.

Siehe auch:
http://homepage.univie.ac.at/andrea.gaunersdorfer/teaching/spiel.html

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:33