Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040132 UE Statistik 1 (2020S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Glanzer , Moodle
2 Glanzer , Moodle
3 Nagel , Moodle
4 Nagel , Moodle
5 Nagel , Moodle
6 Leymarie , Moodle
7 Leymarie , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus und die damit verbundene Einstellung von Präsenzlehrveranstaltungen, wird die LV über Moodle fortgeführt (zu den üblichen Zeiten). Der Modus bleibt wie gehabt. Die wöchentlichen Multiple-Choice Tests können in Moodle durchgeführt werden. Die Einheiten mit meinen Erklärungen werden gestreamt ("BigBlue-Button" / "Collaborate" in Moodle). Die Sprechstunden werden ebenfalls via Moodle abgehalten. Die Schlussklausur findet am Mittwoch, den 20.05.2020, um 16 Uhr via Moodle statt. Alle Details dazu werden in den Übungseinheiten besprochen und per E-Mail gesondert kommuniziert.

Mittwoch 04.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 11.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 18.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 25.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 01.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 22.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 29.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 3 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 13.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 20.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 4 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die grundlegenden Konzepte der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Ein Grundverständnis für wahrscheinlichkeitstheoretische Zusammenhänge dient als Basis für statistische Anwendungen. Ziel ist es, die Grundvoraussetzungen zu schaffen, um sich mit weiterführenden statistischen Methoden beschäftigen zu können. Durch den angewendeten Durchführungsmodus der LV gilt es, eine gewisse Routine auf höherem Niveau zu entwickeln, sodass übliche Standardbeispiele problemlos eigenständig gelöst werden können. Die folgenden Themen werden behandelt:
.) Ereignisse und Wahrscheinlichkeiten
.) Diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Stetige Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Schätzen (Punktschätzungen und Intervallschätzungen)
.) Hypothesentests
.) Gegen Ende der LV gibt es eine kurze Einführung in die Verwendung von Statistiksoftware (R).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt eine Schlussklausur über den gesamten Stoff des Semesters sowie mehrere Kurztests über den Stoff der jeweils vorangehenden Einheit. Die Kurztests sind im Multiple Choice Format, die Endklausur wird "manuell" korrigiert. Es dürfen (nicht programmierbare) Taschenrechner verwendet werden und teilweise werden Formelzettel und Verteilungstabellen zur Verfügung gestellt.

Der genaue Ablauf wird in der ersten Übungseinheit noch ausführlich besprochen. In der ersten Einheit herrscht strikte Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für das Bestehen des Kurses: 50% der zu erreichenden Punkte in Summe und Teilnahme an zumindest zwei Kurztests.

Es gibt in Summe 100 Punkte zu erreichen. Davon werden 50 Punkte bei der Endklausur vergeben. Die restlichen 50 Punkte können im Rahmen von mehreren kurzen Tests im Laufe des Semesters gesammelt werden.

Es herrscht grundsätzlich keine Anwesenheitspflicht (abgesehen von der ersten Einheit), aber durch Fehlen in den Einheiten wird die Chance vergeben, bei den jeweiligen Kurztests Punkte zu sammeln. Darüber hinaus ist, wie oben angeführt, die Teilnahme an zumindest zwei Kurztests erforderlich.

Notenschlüssel (Gesamtpunkte: Note):
Gesamtpunkte >= 90: 1
[77,90): 2
[63,77): 3
[50,63): 4
[0,50): 5

Prüfungsstoff

Jener Stoff, der in den Übungseinheiten besprochen wird (siehe Übungszettel in Moodle).

Literatur

Skripten von E. Reschenhofer zu seiner Vorlesung.

Gruppe 2

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus und die damit verbundene Einstellung von Präsenzlehrveranstaltungen, wird die LV über Moodle fortgeführt (zu den üblichen Zeiten). Der Modus bleibt wie gehabt. Die wöchentlichen Multiple-Choice Tests können in Moodle durchgeführt werden. Die Einheiten mit meinen Erklärungen werden gestreamt ("BigBlue-Button" / "Collaborate" in Moodle). Die Sprechstunden werden ebenfalls via Moodle abgehalten. Die Schlussklausur findet am Mittwoch, den 20.05.2020, um 16 Uhr via Moodle statt. Alle Details dazu werden in den Übungseinheiten besprochen und per E-Mail gesondert kommuniziert.

Mittwoch 04.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 11.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 18.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 25.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 01.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 22.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 29.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 13.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 20.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum 4 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die grundlegenden Konzepte der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Ein Grundverständnis für wahrscheinlichkeitstheoretische Zusammenhänge dient als Basis für statistische Anwendungen. Ziel ist es, die Grundvoraussetzungen zu schaffen, um sich mit weiterführenden statistischen Methoden beschäftigen zu können. Durch den angewendeten Durchführungsmodus der LV gilt es, eine gewisse Routine auf höherem Niveau zu entwickeln, sodass übliche Standardbeispiele problemlos eigenständig gelöst werden können. Die folgenden Themen werden behandelt:
.) Ereignisse und Wahrscheinlichkeiten
.) Diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Stetige Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Schätzen (Punktschätzungen und Intervallschätzungen)
.) Hypothesentests
.) Gegen Ende der LV gibt es eine kurze Einführung in die Verwendung von Statistiksoftware (R).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt eine Schlussklausur über den gesamten Stoff des Semesters sowie mehrere Kurztests über den Stoff der jeweils vorangehenden Einheit. Die Kurztests sind im Multiple Choice Format, die Endklausur wird "manuell" korrigiert. Es dürfen (nicht programmierbare) Taschenrechner verwendet werden und teilweise werden Formelzettel und Verteilungstabellen zur Verfügung gestellt.

Der genaue Ablauf wird in der ersten Übungseinheit noch ausführlich besprochen. In der ersten Einheit herrscht strikte Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für das Bestehen des Kurses: 50% der zu erreichenden Punkte in Summe und Teilnahme an zumindest zwei Kurztests.

Es gibt in Summe 100 Punkte zu erreichen. Davon werden 50 Punkte bei der Endklausur vergeben. Die restlichen 50 Punkte können im Rahmen von mehreren kurzen Tests im Laufe des Semesters gesammelt werden.

Es herrscht grundsätzlich keine Anwesenheitspflicht (abgesehen von der ersten Einheit), aber durch Fehlen in den Einheiten wird die Chance vergeben, bei den jeweiligen Kurztests Punkte zu sammeln. Darüber hinaus ist, wie oben angeführt, die Teilnahme an zumindest zwei Kurztests erforderlich.

Notenschlüssel (Gesamtpunkte: Note):
Gesamtpunkte >= 90: 1
[77,90): 2
[63,77): 3
[50,63): 4
[0,50): 5

Prüfungsstoff

Jener Stoff, der in den Übungseinheiten besprochen wird (siehe Übungszettel in Moodle).

Literatur

Skripten von E. Reschenhofer zu seiner Vorlesung.

Gruppe 3

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 13.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 20.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 27.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 03.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 24.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 08.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 13.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die grundlegenden Konzepte der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Ein Grundverständnis für wahrscheinlichkeitstheoretische Zusammenhänge dient als Basis für statistische Anwendungen. Ziel ist es, die Grundvoraussetzungen zu schaffen, um sich mit weiterführenden statistischen Methoden beschäftigen zu können.

Durch den angewendeten Durchführungsmodus der LV gilt es, eine gewisse Routine auf höherem Niveau zu entwickeln, sodass übliche Standardbeispiele problemlos eigenständig gelöst werden können.

Die folgenden Themen werden behandelt:
.) Ereignisse und Wahrscheinlichkeiten
.) Diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Stetige Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Schätzen (Punktschätzungen und Intervallschätzungen)
.) Hypothesentests
.) Demonstration der Verwendung von Statistiksoftware (R) in einigen Einheiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt eine Schlussklausur über den gesamten Stoff des Semesters sowie mehrere Kurztests über den Stoff der jeweils vorangehenden Einheiten.
Es dürfen (nicht programmierbare) Taschenrechner verwendet werden und teilweise werden Formelzettel und Verteilungstabellen zur Verfügung gestellt.

Der genaue Ablauf wird in der ersten Übungseinheit noch ausführlich besprochen. In der ersten Einheit herrscht strikte Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für das Bestehen des Kurses: 50% der zu erreichenden Punkte in Summe.

Es gibt in Summe 100 Punkte zu erreichen. Davon werden 50 Punkte bei der Endklausur vergeben. Die restlichen 50 Punkte können im Rahmen von mehreren kurzen Tests im Laufe des Semesters gesammelt werden.

Es herrscht grundsätzlich keine Anwesenheitspflicht (abgesehen von der ersten Einheit), aber durch Fehlen in den Einheiten wird die Chance vergeben, bei den jeweiligen Kurztests Punkte zu sammeln.

Notenschlüssel (Gesamtpunkte: Note):
Gesamtpunkte >= 90: 1
[77,90): 2
[63,77): 3
[50,63): 4
[0,50): 5

Prüfungsstoff

Kurztests: jener Stoff, der in den Übungseinheiten davor besprochen wurde.
Endklausur: der gesamte Stoff der Übung

Literatur

Skripten von E. Reschenhofer (pdf-Downloads).

Gruppe 4

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 13.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 20.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 27.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 03.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 24.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 08.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 13.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die grundlegenden Konzepte der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Ein Grundverständnis für wahrscheinlichkeitstheoretische Zusammenhänge dient als Basis für statistische Anwendungen. Ziel ist es, die Grundvoraussetzungen zu schaffen, um sich mit weiterführenden statistischen Methoden beschäftigen zu können.

Durch den angewendeten Durchführungsmodus der LV gilt es, eine gewisse Routine auf höherem Niveau zu entwickeln, sodass übliche Standardbeispiele problemlos eigenständig gelöst werden können.

Die folgenden Themen werden behandelt:
.) Ereignisse und Wahrscheinlichkeiten
.) Diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Stetige Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Schätzen (Punktschätzungen und Intervallschätzungen)
.) Hypothesentests
.) Demonstration der Verwendung von Statistiksoftware (R) in einigen Einheiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt eine Schlussklausur über den gesamten Stoff des Semesters sowie mehrere Kurztests über den Stoff der jeweils vorangehenden Einheiten.
Es dürfen (nicht programmierbare) Taschenrechner verwendet werden und teilweise werden Formelzettel und Verteilungstabellen zur Verfügung gestellt.

Der genaue Ablauf wird in der ersten Übungseinheit noch ausführlich besprochen. In der ersten Einheit herrscht strikte Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für das Bestehen des Kurses: 50% der zu erreichenden Punkte in Summe.

Es gibt in Summe 100 Punkte zu erreichen. Davon werden 50 Punkte bei der Endklausur vergeben. Die restlichen 50 Punkte können im Rahmen von mehreren kurzen Tests im Laufe des Semesters gesammelt werden.

Es herrscht grundsätzlich keine Anwesenheitspflicht (abgesehen von der ersten Einheit), aber durch Fehlen in den Einheiten wird die Chance vergeben, bei den jeweiligen Kurztests Punkte zu sammeln.

Notenschlüssel (Gesamtpunkte: Note):
Gesamtpunkte >= 90: 1
[77,90): 2
[63,77): 3
[50,63): 4
[0,50): 5

Prüfungsstoff

Kurztests: jener Stoff, der in den Übungseinheiten davor besprochen wurde.
Endklausur: der gesamte Stoff der Übung

Literatur

Skripten von E. Reschenhofer (pdf-Downloads).

Gruppe 5

Anwesenheit in der ersten Einheit ist verpflichtend.

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 13.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 20.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 27.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 03.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 24.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 08.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Mittwoch 13.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die grundlegenden Konzepte der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Ein Grundverständnis für wahrscheinlichkeitstheoretische Zusammenhänge dient als Basis für statistische Anwendungen. Ziel ist es, die Grundvoraussetzungen zu schaffen, um sich mit weiterführenden statistischen Methoden beschäftigen zu können.

Durch den angewendeten Durchführungsmodus der LV gilt es, eine gewisse Routine auf höherem Niveau zu entwickeln, sodass übliche Standardbeispiele problemlos eigenständig gelöst werden können.

Die folgenden Themen werden behandelt:
.) Ereignisse und Wahrscheinlichkeiten
.) Diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Stetige Wahrscheinlichkeitsverteilungen
.) Schätzen (Punktschätzungen und Intervallschätzungen)
.) Hypothesentests
.) Demonstration der Verwendung von Statistiksoftware (R) in einigen Einheiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt eine Schlussklausur über den gesamten Stoff des Semesters sowie mehrere Kurztests über den Stoff der jeweils vorangehenden Einheiten.
Es dürfen (nicht programmierbare) Taschenrechner verwendet werden und teilweise werden Formelzettel und Verteilungstabellen zur Verfügung gestellt.

Der genaue Ablauf wird in der ersten Übungseinheit noch ausführlich besprochen. In der ersten Einheit herrscht strikte Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für das Bestehen des Kurses: 50% der zu erreichenden Punkte in Summe.

Es gibt in Summe 100 Punkte zu erreichen. Davon werden 50 Punkte bei der Endklausur vergeben. Die restlichen 50 Punkte können im Rahmen von mehreren kurzen Tests im Laufe des Semesters gesammelt werden.

Es herrscht grundsätzlich keine Anwesenheitspflicht (abgesehen von der ersten Einheit), aber durch Fehlen in den Einheiten wird die Chance vergeben, bei den jeweiligen Kurztests Punkte zu sammeln.

Notenschlüssel (Gesamtpunkte: Note):
Gesamtpunkte >= 90: 1
[77,90): 2
[63,77): 3
[50,63): 4
[0,50): 5

Prüfungsstoff

Kurztests: jener Stoff, der in den Übungseinheiten davor besprochen wurde.
Endklausur: der gesamte Stoff der Übung

Literatur

Skripten von E. Reschenhofer (pdf-Downloads).

Gruppe 6

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 13.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 20.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 27.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 03.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 24.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 08.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Donnerstag 14.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Contents:
-Probability and combinatorics
-Discrete random variables
-Bivariate random variables
-Continuous random variables
-Central limit theorem
-Confidence intervals

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Two short tests = 50%
Final exam = 50%

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

To have 50% at least.

Prüfungsstoff

-Probability and combinatorics
-Discrete random variables
-Bivariate random variables
-Continuous random variables
-Central limit theorem
-Confidence intervals

Gruppe 7

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 13.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 20.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 27.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 03.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 24.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Freitag 08.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Donnerstag 14.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Contents:
-Probability and combinatorics
-Discrete random variables
-Bivariate random variables
-Continuous random variables
-Central limit theorem
-Confidence intervals

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Two short tests = 50%
Final exam = 50%

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

To have 50% at least.

Prüfungsstoff

-Probability and combinatorics
-Discrete random variables
-Bivariate random variables
-Continuous random variables
-Central limit theorem
-Confidence intervals

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19