Universität Wien FIND

040153 UK Empirische Sozialforschung (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Der Unterricht findet in deutscher Sprache statt. Anwesenheit in der ersten Einheit erforderlich. Maximale Anzahl Fehleinheiten im gesamten Semester: 2. Die schriftliche Prüfung findet in der letzten Einheit statt.

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 10.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 24.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 31.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 07.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 14.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 21.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 28.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 05.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 12.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 09.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 16.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 23.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Dienstag 30.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der UK vermittelt sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse der empirischen Sozialforschung. Der Kurs gibt einen Überblick über die Anwendungsgebiete und Methoden der empirischen Sozialforschung und geht vertiefend auf folgende Inhalte ein: Forschungsdesign und Forschungsprozess, Formulierung von Forschungsfragen und (theoriegeleiteten) Hypothesen, Operationalisierung, Verfahren der Stichprobenziehung, Instrumente der qualitativen und quantitativen Sozialforschung, Auswertung von qualitativ und quantitativ gewonnen Daten, Herausforderungen für die empirische Sozialforschung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Mitarbeit; schriftliche Klausur (25%); drei Portfolios zu je 25%, davon sind zwei Portfolios in Gruppenarbeit zu erbringen, das dritte als Einzelleistung. Zur Erstellung der Portfolios können sowohl die Unterlagen der Lehrveranstaltung, als auch weiterführende Literatur verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass für die schriftliche Klausur keinerlei Hilfsmittel zugelassen sind. Es ist nicht gestattet, Bücher, Unterlagen oder sonstige Hilfsmittel in den Prüfungsraum mitzunehmen. Wörterbücher sind nach vorhergehender Prüfung gestattet. Notenschlüssel (gesamter Kurs): 50,1 - 62,5 Pkt. Genügend; 62,6 - 75 Pkt. Befriedigend; 75,1 - 87,5 Pkt. Gut; 87,6 - 100 Pkt. Sehr Gut

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden erhalten eine theoretische und praktische Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung. Sie sollen lernen reflektiert mit den Methoden und Ergebnissen empirischer Forschung umzugehen sowie typische Fehler bei der Durchführung von eigenen Forschungsprojekten zu vermeiden.

Prüfungsstoff

Kenntnisse der empirischen Sozialforschung werden theoretisch aufgearbeitet und praktisch angewandt. Theoretische Inputs durch die LV-Leiterin werden mit praktischen Übungen für die Studierenden kombiniert. Besonderer Wert wird auf die aktive Teilnahme der Studierenden am Unterricht gelegt.

Literatur

Diekmann, A. (2012): Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 6. Auflage. Reinbek: Rowohlt.
Baur, N. & Blasius J. (2014): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: Springer.
Kuß, A. et al. (2014): Marktforschung. Grundlagen der Datenerhebung und Datenanalyse. Wiesbaden: Springer.
Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 07.09.2017 14:48