Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040189 KU Knowledge Management (MA) (2021W)

8.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT


Zur endgültigen Lehrveranstaltung-Aufnahme ist ein pünktliches Erscheinen zur Vorbesprechung notwendig. Unentschuldigtes Fernbleiben führt zum Verlust des Lehrveranstaltungsplatzes.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Zur endgültigen Lehrveranstaltung-Aufnahme ist ein pünktliches Erscheinen zur (digital angekündigten) Vorbesprechung/1.LV-Einheit notwendig. Unentschuldigtes Fernbleiben führt zum Verlust des Lehrveranstaltung-Platzes.

HINWEIS: Unter Vorwegnahme des angegebenen LV-Ausführungsmodus besteht die Möglichkeit, dass weitere LV-Einheiten in Präsenz am OMP abgehalten wird.

Mittwoch 06.10. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 13.10. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 20.10. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 27.10. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 03.11. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 10.11. 08:00 - 09:30 Digital
Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Hörsaal 7 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 10.11. 09:45 - 11:15 Digital
Hörsaal 7 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 10.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 10.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 17.11. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 24.11. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 01.12. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 15.12. 08:00 - 11:15 Digital
Mittwoch 12.01. 08:00 - 09:30 Digital
Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 12.01. 09:45 - 11:15 Digital
Mittwoch 19.01. 08:00 - 09:30 Digital
Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 19.01. 09:45 - 11:15 Digital
Mittwoch 26.01. 08:00 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung wird DIGITAL abgehalten.

Die Lehrveranstaltung ist in zwei Teile geteilt:

Teil 1: Kurs Knowledge Management (2 Std)
Die Inhalte der Lehrveranstaltung sind: Wissensmanagement, Wissensrepräsentation, Knowledge Engineering, insbesondere logikbasierte Systeme, Fuzzy Logic, Neuronale Netze, Expertensysteme, Ontologien, Modellierung und Metamodellierung Einführung in Wissensmanagement, Vergleich von Werkzeugen und Softwareprodukten. Die Bereiche (a) klassische Wissensverarbeitung, (b) Fuzzy Logic und Fuzzy-Systeme sowie (c) Künstliche Neuronale Netze; werden auf drei Ebenen vorgestellt (Modellierungsebene, Entwicklungs- und Implementierungsebene, Einsatzebene).

Dieser Kurs-Teil ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert.
Der theoretische Teil erklärt die Grundlagen der Wissensverarbeitung in einem Frontalunterricht mit Anwesenheitspflicht und Mitarbeit. Der Inhalt kann entweder aus dem LV-Buch, auf div. Internetseiten sowie aus dem Frontalunterricht entnommen werden. Die Leistungskontrolle sind zwei Tests.
Der praktische Teil besteht aus einem Gruppenprojekt, bei dem ein digitales Service zuerst (a) beschrieben, (b) dann modelliert und (c) gegen Ende des Semesters realisiert wird. Der praktische Teil wird in Form von Workshops, Tutorials und Eigenarbeitszeit durchgeführt. Die Leistungskontrolle ist die Abschlusspräsentation sowie die Zwischenabgaben (a,b,c).

Der Kurs wird in deutscher Sprache unterrichtet und geprüft. Der praktische Teil kann auch in englischer Sprache durchgeführt werden.

Teil 2: Literaturseminar Knowledge Management (2 Std)
Die Seminararbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit mit folgenden Beurteilungskriterien: (1) Positionierung des Themas; Warum ist dieses Thema interessant? (2) Methode der Inhaltlichen Aufbereitung; Wie wurde vorgegangen um den Inhalt aufzubereiten? (3) Strukturierung des Inhaltes; Was wird beschrieben? (4) Einhaltung von Formalkriterien; Sind Formatvorlagen, Zitierrichtlinien und Referenzen korrekt und transparent ausgeführt?
Seminararbeiten sind Vorarbeiten zur Diplomarbeit und sollen neben dem Erarbeiten und Vertiefen in relevante Themen des Studiums aus das wissenschaftlichen Aufbereiten von Inhalten üben.
Die Literaturarbeit ist in den Bereichen Datenmanagement, Business Intelligence, Industrie 4.0, Geschäftsprozessmanagement und Wissensmanagement themenoffen, wobei aus vorgegebenen Themen ausgewählt werden kann.

Das Literaturseminar wird in Form einer Einzelarbeit durchgeführt, wobei fixierte Gruppentermine und individuelle Interaktion zur Betreuung angeboten werden. Die vorgeschlagenen Arbeitsweise untergliedert sich nach der Themenauswahl in (a) Kommentiertes Inhaltsverzeichnis, (b) Materialsuche und WORKING Version, (c) Konsolidierung und Plausibilitätsprüfung in der DRAFT Version, (d) Kontrolle und Korrekturen in der REVIEW Version sowie (e) Abgabe zur Beurteilung in der FINAL Version. Die Leistungskontrolle erfolgt nach Plausibilität der Eigenleistung und der Plagiatskontrolle ausschließlich am abgegebenen Dokumentes anhand der (1) Motivation der Arbeit, (2) Methodischen Vorgehen, (3) Präsentation des Inhaltes und (4) der Formalkriterien.

Die Arbeit ist in Englisch zu verfassen, die Betreuung kann in Deutsch und Englisch stattfinden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Teil 1: Kurs Knowledge Management (2 Std)
(1) Aktive Mitarbeit im Kurs mittels zweier Tests (keine Unterlagen erlaubt): 40%
(2) Bewertung des Praxisprojekts aufgrund der Zwischenabgaben und der Endpräsentation (Unterlagen erlaubt): 60%

Teil 2: Literaturseminar Knowledge Management (2 Std)
(3) Plausibilitätsprüfung ob der Text in Eigenleistung erarbeitet worden ist. Die endgültige Arbeit wird mittels durch Abgabe über die eLearning-Plattform Moodle (Turn-It-In) einer Plagiatsprüfung unterzogen. Bei Plagiat oder Erstellung der Arbeit durch eine dritte Person wird die Arbeit als Betrug gemeldet und die Leistung als erschlichen beurteilt.
(4) Positionierung des Textes (15%), Inhaltliche Aufbereitung (35%), Methodisches Vorgehen (25%), Formalkriterien (25%)

Zur positiven Absolvierung des Kurses sind beide Teile unabhängig voneinander positiv zu bestehen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teil 1: Kurs Knowledge Management (2 Std) (50% der Gesamtbewertung)
• Anwesenheitspflicht bei max. 3 entschuldigten Fehlstunden.
• Gesamtsumme von Test und Praxisprojekt muss > 50% sein.
Theorieteil: 1. Zwischentest 20%, 2. Zwischentest 20% = 40%, die Mitarbeit kann die End-Note verändern.
Praxisprojekt: Eine Realisierung des Projektes ist Voraussetzung für eine Beurteilung, 1. Realisierung des Projektes 40%, 2. Modellierung 20%, 3. Beschreibung des Wissensprodukt ist als Themenvergabe zur verstehen. (alle Projekt-Teilleistungen müssen fristgerecht eingereicht worden sein)

Teil 2: Literaturseminar Knowledge Management (2 Std) (50% der Gesamtbewertung)
• Keine Anwesenheitspflicht während der Betreuung, Anwesenheitspflicht bei der Themenvergabe und der Überprüfung der Eigenleistung.
• Beurteilung der Literaturarbeit muss > 50% sein.

Zur positiven Absolvierung des Kurses sind beide Teile unabhängig voneinander positiv zu bestehen.
Die Gesamtsumme ergibt die Note: 50%<62,5%: 4; 62,5%<75%: 3; 75%<87,5%: 2; 87,5%<=100%: 1

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff wird im Rahmen der LV bekanntgegeben.

Literatur

Grundlage stellt Karagiannis, Dimitris / Telesko, Rainer: Wissensmanagement Konzepte der Künstlichen Intelligenz und des Softcomputing dar.
http://austria.omilab.org/psm/omirob
Zusätzliche Literatur wird im Rahmen der LV bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 04.11.2021 11:47