Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

040194 UE Aktuelle Judikatur des EuGH (MA) (2021S)

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Diese Lehrveranstaltung ist strikt für Studierende der SPL 4 kontingentiert.

Anmeldung während der Anmeldezeiten über USPACE.
Nachanmeldungen sind ausnahmslos nicht möglich.

Die Vergabe der Referatsthemen erfolgt in der 1. Einheit ! Studierende können ihr Thema aus einer Liste mit Entscheidungen frei auswählen.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Verwendung von Mikrofon/Video ist bei allen Terminen obligatorisch.
Es besteht bei allen Terminen Anwesenheitspflicht.

Montag 01.03. 16:45 - 18:15 Digital
Dienstag 18.05. 18:30 - 20:00 Digital
Freitag 04.06. 16:45 - 21:30 Digital
Freitag 11.06. 16:45 - 21:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gegenstand der Lehrveranstaltung sollen zunächst die jüngsten Entwicklungen der EuGH-Rechtsprechung in wirtschaftsrelevanten Bereichen sein. Diese sollen auch in Bezug zu den wichtigsten Grundsatz-Entscheidungen des EuGH gesetzt werden. Die Aufbereitung des Stoffes erfolgt mittels Präsentation durch die Studierenden mit anschließender Diskussion. Die Entscheidungen werden aus einem Entscheidungspool von den Studierenden selbst gewählt. Ziel der Lehrveranstaltung soll es sein sowohl Kompetenzen im Umgang mit EuGH Judikatur zu erwerben, als auch einen Einblick in die aktuellen Rechtsprobleme des Unionrechts, die den wirtschaftlichen Bereich betreffen, zu gewinnen.
Die Lehrveranstaltung wird unter Verwendung des Tools Moodle abgehalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt aufgrund des Referats, der mündlichen Mitarbeit und einer kurzen schriftlichen Abhandlung des Referatsthemas.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Anwesenheit während der gesamten Lehrveranstaltung, Abgabe der schriftlichen Arbeit, Präsentation
Beurteilungsmaßstab: 45% Präsentation, 45% schriftliche Arbeit, 10% Diskussion

Prüfungsstoff

Unterschiedlich je nach gewähltem Referatsthema

Literatur

Borchardt, Die rechtlichen Grundlagen der Europäischen Union, 6. Auflage ,2015
Streinz, Europarecht, 10. Auflage 2016
Pechstein, Entscheidungen des EuGH, 9. Auflage 2016

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25