Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

040314 KU Arbeitsmarktsoziologie (MA) (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Di 11.05. 09:45-11:15 Digital

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV wird voraussichtlich als hybride Lehre abgehalten.

Dienstag 02.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 09.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 16.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 23.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 13.04. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 20.04. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 27.04. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 04.05. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 18.05. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 01.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 08.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 15.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 22.06. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 29.06. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Verlauf dieser Lehrveranstaltung erlangen Sie fundiertes Verständnis für die soziale und institutionelle Einbettung von Arbeitsmärkten sowie über deren Zusammenhänge mit anderen gesellschaftlichen Phänomenen wie z.B. Migration, soziale Ungleichheit, Wohlfahrtsregimes und Digitalisierung. Dies geschieht durch Diskussion und kritische Beleuchtung soziologischer und ökonomischer Arbeitsmarkttheorien sowie empirischer Erkenntnisse.
Besondere Aufmerksamkeit kommt hierbei der Beziehung zwischen Arbeitsmarkt und Migration zu, wobei aktuelle Themen aufgegriffen werden. Weitere Schwerpunkte liegen in der Rolle von Bildung sowie persönlichen Netzwerken und in internationalen Vergleichen. In den letzten Einheiten werden die Erstfassungen der Abschlussarbeiten kurz präsentiert - in Absprache mit den Studierenden kann dies auch in Form einer Blockeinheit im Stil einer Konferenz organisiert werden.

Nach erfolgreicher Absolvierung der LV kennen Sie die Grundthemen der soziologischen Arbeitsmarktliteratur und gängige Unterteilungen, wie etwa unterschiedliche Arbeitsmarktregime. Sie sind in der Lage, die Literatur in diesem Feld kritisch zu lesen und deren Ergebnisse in der eigenen Forschung zu rezipieren. Sie können soziologische Forschungsfragen aus dem Themenbereich Arbeitsmarkt formulieren, empirisch bearbeiten sowie die gewonnenen Erkenntnisse aufarbeiten und präsentieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Diskussionsbeiträge zur Pflichtlektüre, Exposé, Seminararbeit und Präsentation der Ergebnisse.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Gesamtnote setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
• Mitarbeit inkl. mündlicher Diskussionsbeiträge (max. 20 Punkte)
• Schriftliche Diskussionsbeiträge (max. 20 Punkte)
• Exposé und Präsentation der Erstfassung der Abschlussarbeit (max. 25 Punkte)
• Abschlussarbeit (max. 35 Punkte)
Für eine positive Beurteilung müssen mindestens 51 Punkte erzielt werden, die Anwesenheitspflicht erfüllt sein sowie alle Teilleistungen positiv abgeschlossen werden. Abschlussarbeiten werden mit der Plagiaterkennungssoftware „TurnItIn“ geprüft; Plagiate führen zum Nichtbestehen der LV!

Prüfungsstoff

(1) Aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung: Vorbereitung auf die Lehrveranstaltungstermine durch Lesen der Basisliteratur und schriftliche Vorbereitung von kurz zu beantworteten Fragen (max. 10 Zeilen) dazu.
(2) Diskussionsbeiträge: Die TeilnehmerInnen diskutieren aktiv die Pflichtliteratur. Am Ende des Semesters wird (nach Absprache evtl. in einer Blockeinheit) die Erstfassung der Seminararbeit in einem 5-minütigen Kurzreferat präsentiert. Die anschließende Diskussion dient zur Verbesserung der eigenen Arbeit.
(3) Exposé: Die TeilnehmerInnen verfassen im Verlauf des Seminars ein ein- bis zweiseitiges Forschungsexposé, in welchem das gewählte Seminararbeitsthema mitsamt Fragestellung, theoretischem Blickwinkel, Methode, Quellen und Literatur verdeutlicht wird. Auf dieses Exposé erhält jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin ein schriftliches Feedback.
(4) Seminararbeit: Anfertigen eines empirisch orientierten Aufsatzes aus dem Themenkreis der Lehrveranstaltung im Umfang von 12 - 15 Seiten (~3500 - 4000 Wörter exkl. Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Literaturliste). Es soll sich dabei um einen wissenschaftlichen Artikel zu einem Arbeitsmarktthema Ihres Interesses handeln (z.B. als Basis für Ihre Masterarbeit). Die in der LV diskutierte Literatur kann als Ausgangspunkt herangezogen werden, in der Seminararbeit muss jedoch auch auf weiterführende Literatur Bezug genommen werden. Mögliche Datenquellen für die empirischen Analysen werden in der LV genannt. Bei der Erstellung der schriftlichen Arbeit sind die Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens zu beachten.

Literatur

Als einführende Literatur dienen ausgewählte Kapitel aus folgendem Sammelband:

Abraham, M., & Hinz, T. (Hrsg.) (2018): Arbeitsmarktsoziologie. Probleme, Theorien, empirische Befunde, 2. Auflage. Wiesbaden, VS Verlag.

Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25