Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040461 UK Versicherungsrecht (2017W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Nachanmeldungen sind ausnahmslos nicht möglich.

Klausurtermine:
Freitag, 12.01.2018, 11:30 - 13:00, Hörsaal 7
Freitag, 19.01.2018, 11:30 - 13:00, Hörsaal 7

Freitag 10.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 17.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 17 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Freitag 24.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 01.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 17 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Freitag 15.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 17 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Freitag 12.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 19.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 7 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Diese Lehrveranstaltung bietet einen fundierten Einblick in das Rechtsgebiet des Versicherungsvertragsrechts, welches nicht nur im Bereich des Wirtschaftslebens eine bedeutende Rolle einnimmt. Auf eine einleitende Auseinandersetzung mit den Grundbegriffen (Versicherung & Versicherungsvertrag) und einem Überblick über die verschiedenen Versicherungssparten folgt eine vertiefende Auseinandersetzung mit dem „Allgemeinen Teil des Versicherungsvertragsrechts“, also jenen gesetzlichen Bestimmungen, die auf alle Versicherungsverträge Anwendung finden.

Behandelt werden insbesondere rechtliche Fragen zur Tätigkeit von Versicherungsagenten, zum Abschluss von Versicherungsverträgen sowie zu den umfangreichen Pflichten und Obliegenheiten der Vertragsparteien (insbesondere vorvertragliche Anzeigepflichten und vertragliche Obliegenheiten). Ergänzend werden auch grundlegende Kenntnisse von den Spezifika und Besonderheiten der Schadensversicherung dargestellt und anhand zahlreicher Beispiele näher erläutert.

Ziele: Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen des Versicherungsvertragsrechts

Methode: Vortrag unter Verwendung einer PowerPoint-Präsentation und gemeinsame Falllösung mit den Studierenden

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle/Beurteilung erfolgt aufgrund mündlicher Mitarbeit (10% = 4 Punkte) im Kurs, sowie zwei Klausuren (je 45% = je 18 Punkte, Dauer je Klausur: 45 Minuten) in deutscher Sprache am Ende des Kurses. Ab 51% (= 21 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert. Unkommentierte Gesetzestexte und nicht elektronische Wörterbücher dürfen bei den Klausuren verwendet werden.
Grundsätzlich besteht durchgehende Anwesenheitspflicht, aus einem wichtigen Grund können Studierende für insgesamt eine Einheit von der Anwesenheitspflicht entbunden werden. In der 1. Einheit besteht ausnahmslos Anwesenheitspflicht. Nicht erschienene Studierende werden vom Kurs abgemeldet, es sei denn, für ihr Fehlen liegt ein wichtiger belegbarer Grund vor (Entschuldigung und Nachweis vor der 1. Einheit an Herrn Mag. Mazal ; bernhard.mazal@univie.ac.at). Studierende der Warteliste können nur nach Maßgabe freier Plätze in den Kurs aufgenommen werden. Nachanmeldungen sind ausnahmslos nicht möglich.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Leistungskontrolle/Beurteilung erfolgt aufgrund mündlicher Mitarbeit (10% = 4 Punkte) im Kurs, sowie zwei Klausuren (je 45% = je 18 Punkte, Dauer je Klausur: 45 Minuten) in deutscher Sprache am Ende des Kurses. Ab 51% (= 21 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert. Unkommentierte Gesetzestexte und nicht elektronische Wörterbücher dürfen bei den Klausuren verwendet werden.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff sind die Inhalte der Lehrveranstaltung.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 25.08.2017 12:28