Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

040484 VK RdW: Patent-, Marken-, Muster- und Ausstattungsrecht (2012W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs für alle Studienrichtungen, auch MitbelegerInnen: die positive Absolvierung des Kurses "Grundzüge des Rechts"

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Freitag 11.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3
Donnerstag 17.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 8
Freitag 18.01. 17:00 - 20:00 Hörsaal 3
Donnerstag 24.01. 17:00 - 18:00 Großer Hörsaal 2
Donnerstag 31.01. 17:00 - 18:00 Großer Hörsaal 2
Freitag 08.03. 08:00 - 08:30 Hörsaal 12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Marken, Muster und Patente sind oftmals die wertvollsten Güter eines Unternehmens. Doch wie schützt man diese immateriellen Güter wirksam? Denn anders als körperliche Sachen lässt sich geistiges Eigentum nicht einfach verwahren und so vor Diebstahl bewahren. Ganz im Gegenteil sollen Marken, Muster und Patente dazu dienen, Produkte auf den Markt zu bringen und zu verbreiten. Dadurch werden Immaterialgüter mitunter allgegenwärtig und somit in besonderem Maße anfällig für rechtlichen Missbrauch.

Die vorliegende Lehrveranstaltung möchte daher allen interessierten Studierenden das Wesen des gewerblichen Rechtsschutzes näher bringen. Zu diesem Zweck sollen dessen theoretische Grundlagen erörtert und deren praktische Bedeutung durch aussagekräftige Beispiele vermittelt werden. Tauchen auch Sie ein in die abenteuerliche Welt des Marken-, Muster- und Patentrechts!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Da es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt, ist durchgehende Anwesenheit erforderlich.

Die Leistungskontrolle selbst erfolgt durch Mitarbeit im Kurs sowie zwei Klausuren zu je 45 Minuten am Ende der Lehrveranstaltung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Präsentation und Erlernen des Patent-, Marken-, Muster- und Ausstattungsrechts anhand seiner theoretischen Grundlagen (va MSchG, MuSchG und PatG) sowie aufgrund zahlreicher interessanter praktischer Beispiele. Bei den Studierenden soll insb Interesse und Verständnis für diese Rechtsgebiete geweckt werden! Nicht die Kenntnis von Details ist das Entscheidende, sondern ein Wissen über die grundlegenden Ziele und Zusammenhänge.

Literatur

Wird noch rechtzeitig bekannt gegeben!

Allen KursteilnehmerInnen wird jedenfalls eine aktuelle Auflage des Kodex Unternehmensrecht empfohlen. Alternativ können die erforderlichen Gesetzestexte (MSchG, MuSchG, PatG und GMG) in ihrer aktuellen Fassung über das Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramtes (www.ris2.bka.gv.at) bezogen werden.

Zur unverbindlichen Vorbereitung kann bereits jetzt empfohlen werden:

Gerwin Haybäck, Grundzüge des Marken- und Immaterialgüterrechts, 3.Aufl. (Wien 2009, Lexis Nexis)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:29