Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040589 UK Sonderfragen der Besteuerung von Finanzinstrumenten (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist strikt für Studierende der SPL 4 kontingentiert.

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Kurs wird über Moodle im Wege des E-Learning abgehalten. Beginnend mit Montag, 4. 5. 2020 wird für die Teilnehmer*innen jede Woche bis Ablauf Sonntag, 28. 6. 2020 eine Einheit auf der Lernplattform geöffnet (insgesamt also 7 Einheiten).

Montag 04.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 11.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 18.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 25.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 08.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 15.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 22.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Montag 29.06. 16:45 - 18:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Teilnahmevoraussetzung: StEOP

Empfohlene Teilnahmevoraussetzung: Absolvierung des Moduls "Steuerrecht". Weiters empfehlen wir, im Rahmen des Moduls "Besteuerung von Kapitalanlagen", das sich über das WiSe und das SoSe erstreckt, unbedingt den Kurs im WiSe zuerst zu machen.

Inhalte: Sonderfragen der Besteuerung von Finanzinstrumenten, insbesondere auch bei mittelbar über in- und ausländische Fonds gehaltenen Kapitalanlagen; Besteuerung österreichischer Privatstiftungen.

Ziele und Methoden: Die Studierenden sollen im Rahmen der Lehrveranstaltung erlernen, Sachverhalte der privaten Vermögensanlage auf ihre steuerlichen Konsequenzen hin zu untersuchen. Die Inhalte werden durch das Lösen von Beispielen vermittelt. Die rechtliche Würdigung erfolgt auf Grundlage der österreichischen Steuergesetze unter Heranziehung der Verwaltungsauffassungen der österreichischen Finanzverwaltung, der Judikatur der Höchstgerichte sowie des facheinschlägigen Schrifttums.
Die Lehrveranstaltung umfasst inhaltlich im Wesentlichen folgende Inhalte:
o Wiederholung der Besteuerung von Kapitalvermögen im System der Einkommensteuer
o Besteuerung ausgewählter Kapitaleinkünfte bei natürlichen Personen
o Besteuerung ausgewählter Kapitaleinkünfte bei Körperschaften
o Kapitaleinkünfte und Privatstiftungen
o Kapitaleinkünfte im Rahmen der beschränkten Steuerpflicht (ausländische Steuerpflichtige) und im Internationalen Steuerrecht
o Investmentfonds und Immobilieninvestmentfonds

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In der letzten Einheit wird der Inhalt des Kurses mit einer 60-minütigen Open-Book-Klausur abgeprüft. Die Basisskripten decken den Stoff ab. Die Klausur findet am Montag, 29. 6. 2020 um 16:45h statt. Der Prüfungsbogen wird zu dieser Uhrzeit auf Moodle zum Download zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmer*innen haben bis 18:00h Zeit die Klausur zu absolvieren und auf Moodle wieder hochzuladen. Danach ist die Klausur geschlossen. Sollte die Klausur zu diesem Zeitpunkt nicht hochgeladen sein, gilt die Klausur als nicht abgegeben.

• Benotung: Die Benotung setzt sich zusammen aus den erreichten Punkten bei den Multiple-Choice-Tests und der Klausur. Insgesamt können 100 Punkte erreicht werden. Auf die Klausur entfallen 65 Punkte. Bei jedem Multiple-Choice-Test können 5 Punkte erreicht werden (insgesamt also maximal 35 Punkte).
Der Kurs gilt ab 51 Punkten als positiv absolviert (ab 51 Punkten – genügend; ab 64 Punkten – befriedigend; ab 77 Punkten – gut; ab 90 Punkten – sehr gut).

Beispiel: Klausur 53 Punkte + Multiple-Choice-Tests in Summe 21 Punkte = 74 Punkte (Befriedigend)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Kurs wird über Moodle im Wege des E-Learning abgehalten. Beginnend mit Montag, 4. 5. 2020 wird für die Teilnehmer*innen jede Woche bis Ablauf Sonntag, 28. 6. 2020 eine Einheit auf der Lernplattform geöffnet (insgesamt also 7 Einheiten). Neben einem Basisskript, das den Stoff für die jeweilige Einheit abdeckt, werden kurze Übungsbeispiele hochgeladen, die den Stoff fallbasiert verdeutlichen und zum Selbsttest dienen sollen.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff sind die Lehrinhalte, die während des Kurses gemeinsam erarbeitet werden.

Literatur

Gesetzestexte können über das RIS online beschafft werden; allerdings wird die Verwendung eines KODEX Steuergesetze, 65. Auflage dringend empfohlen. Zur weiteren Vertiefung wird Doralt/Ruppe, Grundriss des österreichischen Steuerrechts, Band I12 (2019) empfohlen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19