Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

040626 KU Game Theory (MA) (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 200 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 11.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 18.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 25.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 08.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 15.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 22.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 29.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 06.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 13.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 10.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 17.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 24.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Freitag 31.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

The aim of the course is an introduction to classical and modern concepts of game theory, with a focus on economic applications. The content includes normal and extensive form of games, dominant strategies, Nash equilibrium, iterated games, evolution of cooperation, cooperative game theory, negotiations, mixed extension of games, as well as basic ideas of rational choice and bounded rationality theories. The presentation of theory alternates with the solution of illustrative exercises by the participants. At some points, experimental games are carried out to deepen the understanding of the concepts.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

The participants can choose between different "modes" of active engagement or combine them, as presentation of solved exercises at the blackboard, presentation of small computer programs (e.g. in Excel), short talks on selected topics, or participation in an optional final exam.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Three "activity points" received during the semester are a minimum requirement.

Prüfungsstoff

See contents listed above.

Literatur

• Steven Tadelis, „Game Theory: An Introduction“, Princeton University Press (2013)
• M. Holler, G. Illing, „Einführung in die Spieltheorie“, Springer (1993)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19