Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040635 FK WMS: Wirtschaftsmathematik 2 (2008W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Ljubic
2 Ljubic
3 Tomazic
4 Kovacevic

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Tutorium (Thomas Hille): Do 6.11., 13.11., 20.11., 27.11., 11.12., 18.12.2008, 8.1.,15.1., 22.1., 29.1.2009: 17:00-19:00 EDV-Labor 3 BWZ
Tutorium (Aysegül Engin): Mo 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12., 15.12.2008, 19.1., 26.1.2009: 13:00-15:00 EDV-Labor 3 BWZ
Zwischentest: 24.11.2008 Audi Max BWZ
Endtest: 26.01.2009 v. 8:00-10:00 Audi Max BWZ

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 03.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Freitag 10.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Freitag 17.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Freitag 24.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Freitag 31.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 06.11. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 07.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 13.11. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 14.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 20.11. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 21.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Montag 24.11. 08:00 - 10:00 AudiMax BWZ
Donnerstag 27.11. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 28.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Freitag 05.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 11.12. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 12.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 18.12. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 19.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 08.01. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 09.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 15.01. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 16.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Donnerstag 22.01. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 23.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6
Montag 26.01. 08:00 - 10:00 AudiMax BWZ
Donnerstag 29.01. 17:00 - 19:00 EDV-Labor 3
Freitag 30.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 6

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

* Differentialrechnung in mehreren Variablen

* Optimierung in mehreren Variablen

* Extremalprobleme mit Ungleichungen als Nebenbedingungen

* Satz über inverse Funktionen

* Satz über implizite Funktionen

* Portfoliooptimierung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

* Voraussetzungen für einen positiven Abschluss sind:
o mind. 50% angekreuzte Beispiele

* Die Note setzt sich aus folgenden Teilleistungen zusammen:

* Es werden zwei Tests abgehalten (nur kleine, gedruckte Formelsammlungen und nicht-programmierbare Taschenrechner sind erlaubt).
o 1. Test: Mo, 24.11.08, 08:00-09:30, Audimax (max. 9 Punkte)
o 2. Test: wird bekannt gegeben (max. 15 Punkte)
* Für angekreuzte Beispiele werden die Punkte wie folgendes ermittelt:
o 55% < X <= 64%: +1 Punkt
o 65% <= X <= 74%: +2 Punkte
o 75% <= X <= 84%: +3 Punkte
o 85% <= X <= 94%: +4 Punkte
o 95% <= X : +5 Punkte
* Weitere 1-5 Punkte ergeben sich durch Tutorials die zusätzlich im EDV-Labor 3 angeboten werden:
o Montags, ab 03.11.: 13:00 - 13:45 (Fr. A. Engin)
o Montags, ab 03.11.: 14:00 - 14:45 (Fr. A. Engin)
o Donnerstags, ab 06.11.: 17:00 - 17:45 (Herr Th. Hille)
o Donnerstags, ab 06.11.: 18:00 - 18:45 (Herr Th. Hille)
* Notenschlüssel :
o 15 <= P <= 19 : IV
o 20 <= P <= 23 : III
o 24 <= P <= 27 : II
o 28 <= P : I

Literatur

# W. Schachermayer: Angewandte Mathematik II für BWL und IBWL, Skriptum;

# W. Schachinger: Aufgabensammlung zur Lehrveranstaltung Mathematik 2

# F. Fabozzi, P. Kolm, D. Pachamanova, S. Focardi: Robust Portfolio Optimization and Management

Gruppe 2

Tutorium (Thomas Hille): Do 6.11., 13.11., 20.11., 27.11., 11.12., 18.12.2008, 8.1.,15.1., 22.1., 29.1.2009: 17:00-19:00 EDV-Labor 3 BWZ
Tutorium (Aysegül Engin): Mo 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12., 15.12.2008, 19.1., 26.1.2009: 13:00-15:00 EDV-Labor 3 BWZ
Zwischentest: 24.11.2008 Audi Max BWZ
Endtest: 26.01.2009 v.8:00-10:00 Audi Max BWZ

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 03.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 10.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 17.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 24.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 31.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 07.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 14.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 21.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 28.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 05.12. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 12.12. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 19.12. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 09.01. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 16.01. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 23.01. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8
Freitag 30.01. 13:00 - 15:00 Hörsaal 8

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

* Differentialrechnung in mehreren Variablen

* Optimierung in mehreren Variablen

* Extremalprobleme mit Ungleichungen als Nebenbedingungen

* Satz über inverse Funktionen

* Satz über implizite Funktionen

* Portfoliooptimierung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

* Voraussetzungen für einen positiven Abschluss sind:
o mind. 50% angekreuzte Beispiele

* Die Note setzt sich aus folgenden Teilleistungen zusammen:

* Es werden zwei Tests abgehalten (nur kleine, gedruckte Formelsammlungen und nicht-programmierbare Taschenrechner sind erlaubt).
o 1. Test: Mo, 24.11.08, 08:00-09:30, Audimax (max. 9 Punkte)
o 2. Test: wird bekannt gegeben (max. 15 Punkte)
* Für angekreuzte Beispiele werden die Punkte wie folgendes ermittelt:
o 55% < X <= 64%: +1 Punkt
o 65% <= X <= 74%: +2 Punkte
o 75% <= X <= 84%: +3 Punkte
o 85% <= X <= 94%: +4 Punkte
o 95% <= X : +5 Punkte
* Weitere 1-5 Punkte ergeben sich durch Tutorials die zusätzlich im EDV-Labor 3 angeboten werden:
o Montags, ab 03.11.: 13:00 - 13:45 (Fr. A. Engin)
o Montags, ab 03.11.: 14:00 - 14:45 (Fr. A. Engin)
o Donnerstags, ab 06.11.: 17:00 - 17:45 (Herr Th. Hille)
o Donnerstags, ab 06.11.: 18:00 - 18:45 (Herr Th. Hille)
* Notenschlüssel :
o 15 <= P <= 19 : IV
o 20 <= P <= 23 : III
o 24 <= P <= 27 : II
o 28 <= P : I

Literatur

# W. Schachermayer: Angewandte Mathematik II für BWL und IBWL, Skriptum;

# W. Schachinger: Aufgabensammlung zur Lehrveranstaltung Mathematik 2

# F. Fabozzi, P. Kolm, D. Pachamanova, S. Focardi: Robust Portfolio Optimization and Management

Gruppe 3

Zwischenprüfung:
24.11.2008, 08.00-10.00 Uhr, Audi Max, BWZ
Tutorium:
-Thomas Hille
06.11.2008, 13.11.2008, 20.11.2008, 27.11.2008, 11.12.2008, 18.12.2008, 08.01.2009, 15.01.2009, 22.01.2009, 29.01.2009;
jeweils 17.00-19.00 Uhr;
EDV-Labor 3, BWZ.
-Aysegül Engin
03.11.2008, 10.11.2008, 17.11.2008, 24.11.2008, 01.12.2008, 15.12.2008, 19.01.2009, 26.01.2009;
13.00-15.00 Uhr;
EDV-Labor 3, BWZ.
Endtest: 26.01.2009 v. 8:00-10:00 Audi Max BWZ

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 01.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 08.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 15.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 22.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 29.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 05.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 12.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 19.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 26.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 03.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 10.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 17.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 07.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 14.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Mittwoch 21.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6
Montag 26.01. 08:00 - 10:00 Großer Hörsaal 2
Mittwoch 28.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 6

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

* Differentialrechnung in mehreren Variablen
* Optimierung in mehreren Variablen
* Extremalprobleme mit Ungleichungen als Nebenbedingungen
* Satz über inverse Funktionen
* Satz über implizite Funktionen
* Portfoliooptimierung

Literatur

W. Schachermayer: Angewandte Mathematik II für BWL und IBWL, Skriptum;
W. Schachinger: Aufgabensammlung zur Lehrveranstaltung Mathematik 2
F. Fabozzi, P. Kolm, D. Pachamanova, S. Focardi: Robust Portfolio Optimization and Management

Gruppe 4

Tutorium (Thomas Hille): Do 6.11., 13.11., 20.11., 27.11., 11.12., 18.12.2008, 8.1.,15.1., 22.1., 29.1.2009: 17:00-19:00 EDV-Labor 3 BWZ
Tutorium (Aysegül Engin): Mo 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12., 15.12.2008, 19.1., 26.1.2009: 13:00-15:00 EDV-Labor 3 BWZ
Zwischentest: 24.11.2008 Audi Max BWZ
Endtest: 26.01.2009 v. 8:00-10:00 Audi Max BWZ

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 03.10. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 10.10. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 17.10. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 24.10. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 31.10. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 03.11. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 07.11. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 10.11. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 14.11. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 17.11. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 21.11. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 24.11. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 28.11. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 01.12. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 05.12. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 12.12. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 15.12. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 19.12. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 09.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Freitag 16.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 19.01. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 23.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6
Montag 26.01. 13:00 - 15:00 EDV-Labor 3
Freitag 30.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 6

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

* Differentialrechnung in mehreren Variablen

* Optimierung in mehreren Variablen

* Extremalprobleme mit Ungleichungen als Nebenbedingungen

* Satz über inverse Funktionen

* Satz über implizite Funktionen

* Portfoliooptimierung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

# Die Note setzt sich aus der Mitarbeits-Note während des Semesters und den Testergebnissen zusammen.

# Es werden zwei Tests zu je 12 Punkten abgehalten (nur kleine, gedruckte Formelsammlungen und nicht-programmierbare Taschenrechner sind erlaubt).

# Voraussetzungen für einen positiven Abschluss sind:

* mind. 50% angekreuzte Beispiele

* erfolgreiche Bearbeitung und Abgabe von 2 Rechenbeispielen aus dem Tutorium

* mind. 12 Punkte aus den beiden Tests.

Sind diese Voraussetzungen für einen positiven Abschluss erfüllt, werden die Zusatzpunkte für angekreuzte Beispiele ermittelt.

Weitere Zusatzpunkte ergeben sich durch Tutorials die zusätzlich angeboten werden (die genauen Termine werden bei der Vorbesprechung bekannt gegeben).

Literatur

# W. Schachermayer: Angewandte Mathematik II für BWL und IBWL, Skriptum;

# W. Schachinger: Aufgabensammlung zur Lehrveranstaltung Mathematik 2

# F. Fabozzi, P. Kolm, D. Pachamanova, S. Focardi: Robust Portfolio Optimization and Management

Information

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

* Im Kurs wird ein Abriss der theoretischen Grundlagen des behandelten Stoffes gegeben und es werden von den Studierenden Beispiele an der Tafel vorgerechnet.

* Es gibt eine Kreuzerl-Liste , in welche jedeR die vorbereiteten Beispiele einträgt. Dies geschieht online über

http://homepage.univie.ac.at/ivana.ljubic/kreuzerlliste/

bis 1/2 Stunde vor Beginn der Lehrveranstaltung.

* Zu jedem Beispiel wird dann vom/von der LV-LeiterIn einE StudentIn zur Tafel gerufen.

* Achtung: Falls jemand an die Tafel gerufen wird und es sich herausstellt, dass er/sie das von ihm/ihr angekreuzte Beispiel nicht vorbereitet hat (oder gar nicht anwesend ist), so werden sämtliche in dieser Stunde angekreuzten Beispiele gestrichen!

* Prinzipiell gilt: Ein Kreuzerl kann nur erworben werden, falls man anwesend ist, wenn das Beispiel vorgerechnet wird, so dass es möglich ist aufgerufen zu werden.

* Kommt ein(e) Studierende(r) zu spät, so können nur die Kreuzerl angerechnet werden, die während der Anwesenheit der/des Studierenden vorgerechnet werden. Analoges gilt, wenn jemand früher geht.

* Aufgaben können nicht außerhalb der Übung gebracht werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 08.09.2020 00:15