Universität Wien FIND

040726 VK RdW: Rechtsfragen zu Mergers & Acquisitions I (2017S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist strikt für Studierende der SPL 4 kontingentiert.

Anmeldung über U:SPACE nur während der Anmeldezeiten.
Nachanmeldungen sind ausnahmslos nicht möglich!

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Klausurtermine:
Mi, 26.04.2017, 16.45-18.15, Seminarraum 16
Mi, 03.05.2017, 16.45-18.15, Seminarraum 16

Mittwoch 01.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Mittwoch 08.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Mittwoch 15.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Mittwoch 22.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Mittwoch 29.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 25.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 12 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Mittwoch 26.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Wirtschaftsleben werden Unternehmen vielfach externen, dynamischen Veränderungen durch Verkauf oder strukturellen Neugestaltungen durch Umgründungen unterworfen, dies in Zeiten eines Wirtschaftsaufschwunges ebenso wie in Krisenzeiten. Den Studenten soll ein grundlegender Ein- und Überblick über Formen, Gestaltung und Ablauf von Unternehmenskäufen und Restrukturierungen und deren rechtlichen Grundlagen, mit zahlreichen Bezügen zur Praxis und Fallbeispielen, geboten werden. Die
Lehrveranstaltung versteht sich als Einführung in die Materie der Unternehmenstransaktion und bietet rechtliche und strukturelle Grundlagen zum weiteren Verständnis der Vertragsausgestaltung.

Grundbegriffe der Unternehmenstransaktion; Rechtliche Grundlagen der Unternehmenstransaktion; Praktischer Ablauf einer M&A Transaktion; Strukturüberlegungen bei Akquisitionen und Zusammenschlüssen; Überblick über unterschiedliche Akquisitionsphasen; Typische Akquisitionsstrukturen, insbesondere im internationalen Kontext an Hand eines Fallbeispiels (Share Deal vs. Asset Deal) und deren Vor- und Nachteile; Nachteile aus Sicht von Käufer und Verkäufer; Auswirkungen von M&A-Transaktionen auf bestehende Unternehmensgruppen und Einsatz von Unternehmensgruppen zur Optimierung der Erwerbsstruktur; Übersicht Due Diligence Prüfung; Bieterverfahren; Parteien einer Akquisition; Aufgaben der Investmentbank und sonstiger Berater; Wesentliche Aspekte der Vertragsgestaltung; Wesentliche Aspekte
der Transaktionsplanung; Signing und Closing; Haftungen und Gewährleistungen, aufschiebende Bedingungen; Begriff der Umgründung, Verschmelzung, Spaltung und Fusion; Übersicht über einzelne Umgründungsformen, Möglichkeiten des Exits (Trade-sale) oder Börsegangs.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt aufgrund mündlicher Mitarbeit (10% = 4 Punkte) sowie zweier Klausuren in deutscher Sprache (je 45% = je 18 Punkte) am Ende des Kurses. Ab 51% (=21 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert. Unkommentierte Gesetzestexte und nicht elektronische Wörterbücher dürfen bei den Klausuren verwendet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundsätzlich besteht durchgehende Anwesenheitspflicht. Aus einem wichtigen Grund können Studierende für insgesamt eine Einheit von der Anwesenheitspflicht entbunden werden. In der 1. Einheit besteht ausnahmslos Anwesenheitspflicht. Nicht erschienene Studierende werden vom Kurs abgemeldet, es sei denn, für ihr Fehlen liegt ein wichtiger belegbarer Grund vor (Entschuldigung und Nachweis vor der 1. Einheit an Herrn Dr. Ruhm, t.ruhm@scwp.com).

Die Beurteilung erfolgt aufgrund mündlicher Mitarbeit (10% = 4 Punkte) sowie zweier Klausuren (je 45% = je 18 Punkte, Dauer je Klausur: 45 Minuten) in deutscher Sprache am Ende des Kurses. Ab 51% (= 21 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert. Notenschlüssel: ab 21 Punkte - genügend, ab 26 Punkte - befriedigend, ab 31 Punkte - gut, ab 36 Punkte - sehr gut.

Prüfungsstoff

Praxisrelevante Fragen und Fallbeispiele zu M&A-Transaktionen, Gestaltung und Strukturierung von Unternehmensumstrukturierungen und -käufen sowie Gestaltung von Unternehmensverträgen, insbesondere Asset Deal, Share Deal und
Syndikatsvertrag;

Literatur

Kodex Unternehmensrecht (aktuelle Auflage)
Handbuch Unternehmenskauf & Due Diligence, Band I: Legal (Althuber/Schopper (Hrsg), Verlag Lexis Nexis, 2. Auflage
Skriptum "Kapitalgesellschaften" von Mader, Verlag LexisNexis, 9. Auflage Handouts/Muster von Unternehmensverträgen (insbesondere
Anteilsabtretungsvertrag, Syndikatsvertrag, Asset Purchase Agreement), vom
Vortragenden bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 21.04.2017 13:28