Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

050011 VU PA.WGI.FG.VU Formale Grundlagen der Informatik (2009S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Brezany
2 Brezany

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 11.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 18.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 25.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 01.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 22.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 29.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 06.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 13.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 20.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 27.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 03.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 10.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 17.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 24.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3

Literatur

Hopcroft, Motwani, Ullman: Automata Theory, Languages, and Computation; Pearson International
Edition.
Gries: The Science of Programming; Springer, 1991, [Kapitel 5].
Asteroth, Baier: Theoretische Informatik; Pearson Studium, 2002.
Harel: Algorithmics. The Spirit of Computing. Addison-Wesley, 1987.
Tucker (Editor): Computer Science Handbook, Second Edition. Chapman & Hall, 2004.
Broy: Informatik, 1-4, Springer, 1995.
Bergmann, Noll: Mathematische Logik mit Informatik--Anwendungen. Heidelberger
Taschenbücher.

Gruppe 2

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 11.03. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 18.03. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 25.03. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 01.04. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 22.04. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 29.04. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 06.05. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 13.05. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 20.05. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 27.05. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 03.06. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 10.06. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 17.06. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3
Mittwoch 24.06. 10:30 - 12:00 Seminarraum 10 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 5 Hof 3

Literatur

Hopcroft, Motwani, Ullman: Automata Theory, Languages, and Computation; Pearson International
Edition.
Gries: The Science of Programming; Springer, 1991, [Kapitel 5].
Asteroth, Baier: Theoretische Informatik; Pearson Studium, 2002.
Harel: Algorithmics. The Spirit of Computing. Addison-Wesley, 1987.
Tucker (Editor): Computer Science Handbook, Second Edition. Chapman & Hall, 2004.
Broy: Informatik, 1-4, Springer, 1995.
Bergmann, Noll: Mathematische Logik mit Informatik-Anwendungen. Heidelberger
Taschenbücher.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kontextfreie Sprachen und Grammatiken; Reguläre Sprachen und Endliche Automaten; Turing Maschinen; Berechenbarkeit und Entscheidbarkeit; Komplexität; Prädikatenlogik; Semantik und Grundelemente der formalen Verifikation; Information, Entropie, Informationsübertragung, Datenkompression, Kodierung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesendheitspflicht; alle Beispiele termingerecht und vollstaendig geloest zu haben und diese erklaeren zu koennen; mindestens 50% der moeglichen Testpunkte zu erreichen;
Abschlusstest findet zw. 22. und 30. Juni 2009 statt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung von formalen Grundlagen der Informatik (Informationstheorie und theoretische Informatik).

Prüfungsstoff

Jede Vorlesung wird auch einen praktischen Teil beinhalten wo Beispiele bearbeitet werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:48