Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

050078 VU WK.AWI.IO.VU Interoperabilität (2009S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 19.03. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 26.03. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 02.04. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 23.04. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 30.04. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 07.05. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 14.05. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 28.05. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 04.06. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 18.06. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Donnerstag 25.06. 09:30 - 12:30 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Interoperabilität beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit von Systemen ("able to operate in conjunction"). Systeme können dabei sowohl sozio-ökonomisch verstanden werden, d.h. unter Beteiligung von menschlichen Akteuren, als auch als Datenverarbeitungssysteme und Informationssysteme (IFS) mit der Beteiligung von automatischen Akteuren. Typischerweise wird dabei Interoperabilität auf unterschiedlichen Ebenen unterschieden. Typische Ebenen dabei sind Geschäfts-, Verhaltens-, (Prozesse und Funktionen), Daten- und IKT-Ebene. Aufgrund der Heterogenität der Problemstellungen im Bereich Interoperabilität ist die Erarbeitung möglicher Lösungen häufig ein interdisziplinäres Vorgehen. Beispielhafte Bereiche, die Konzepte und Lösungsansätze beitragen, sind bspw. Enterprise Modelling, Ontology sowie Plattformen und Architekturen.

Diese LVA fokussiert auf die Interoperabilität zwischen IFS auf Daten- und Verhaltensebene. Dabei werden zunächst verschiedene Dimensionen der Interoperabilität und Informationsintegration aufgespannt, Architekturen für interoperable bzw. integrierte IFS vorgestellt und Ansätze zum Schema- und Metadatenmanagement gegenübergestellt. Schwerpunkt der LVA stellt eine umfassende Behandlung verschiedener XML-Technologien zur Interoperabilität von IFS dar. Das Spektrum reicht dabei von XML Schemabeschreibungssprachen über XML-basierte Transformations- und Anfragesprachen bis hin zur Verwaltung von XML in Datenbanken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mitarbeit
- Qualität von Seminararbeit und Präsentation
- Abschlussklausur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Kenntnis der Dimensionen der Interoperabilität von IFS
- Verständnis der verschiedenen Architekturen für interoperable IFS
- Einblick in existierende Ansätze zum Schema- und Metadatenmanagement in
interoperablen IFS
- Detaillwissen verschiedener XML-Technologien zur Repräsentation, Verarbeitung
und Speicherung heterogener Daten

Prüfungsstoff

- Vermittlung der theoretischen Grundlagen durch den LVA-Leiter auf Basis von
Folien (Folien grossteils in Englisch, Vortrag in Deutsch)
- Workshops ("Hands-on sessions") um the theoretischen Grundlagen zu vertiefen
- Selbständige Erarbeitung wissenschaftlicher Literatur in Form von Seminararbeiten
- Präsentation der Seminararbeiten

Literatur

- Folien
- Bücher:
Elliotte Rusty Harold and W. Scott Means, XML in a Nutshell, OReilly, 3rd edition, 2004.
Ulf Leser und Felix Naumann, Informationsintegration, dpunkt, 2006

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:29