Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

050139 VU Information Economics and Legislation I (2011W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Unterrichtssprache deutsch, Literatur und Materialien teilweise englisch; Semesterarbeit wahlweise deutsch oder englisch

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 10.10. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 14.10. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 17.10. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 21.10. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Freitag 28.10. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Freitag 04.11. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 07.11. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 11.11. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 14.11. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 18.11. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 21.11. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 25.11. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 28.11. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 02.12. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 05.12. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 09.12. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 12.12. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 16.12. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Freitag 13.01. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 16.01. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 20.01. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 23.01. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Freitag 27.01. 15:00 - 19:00 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Montag 30.01. 18:00 - 20:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Informationstechnologische, sozio-ökonomische und legistische Entwicklungen greifen in komplexer Weise ineinander. Das Wechselspiel technologischer Optionen und rechtlicher Normsetzungen definiert in oft entscheidender, aber in aller Regel schwer abschätzbarer Weise die gesamtgesellschaftliche Dynamik und Perspektive. Information Economics and Legislation analysiert - theoriegeleitet auf einer Synthese technischer, rechtlicher und ökonomischer Modelle und Konzepte - anhand praktischer Fallstudien und Szenarien die sich ergebenden vielfältigen Interdependenzen von Technologie- und Rechtsgestaltung in ihren breiten gesellschaftlichen Implikationen.

Information Economics and Legislation I betont - auf der Grundlage der sog. Neuen Institutionenökonomie ("NIÖ") - die theoretischen Grundlagen in interdisziplinärer Weise und vertieft im Praxisteil die Argumentation über eigene Beiträge zu ausgewählten Fragestellungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent; neben den Vortragselementen kommen daher die Studierenden mehrfach prominent zu Wort:
a) in der laufenden Diskussion der vorgetragenen Inhalte;
b) in der Vorbereitung einer Präsentation zu einem ausgewählten Thema ("case study");
c) durch eine Semesterarbeit ("term paper"), die als schriftliche Ausarbeitung der Präsentation unter Einbeziehung theoretischer Grundlagen, Modelle und wissenschaftlicher Literatur anzulegen ist.

Die Erarbeitung der Präsentationen und term papers erfolgt in Form von Teams aus 2 (+/-1) Studierenden, wobei die Teams zu Semesterbeginn gebildet werden und diese sich jeweils ein Thema (case study) aus einer Liste von Vorschlägen zur Ausarbeitung wählen. Der Themenkatalog wird in der Sitzung am 04. November 2o11 vorgestellt; eine Rohfassung von Präsentation und Ausarbeitung ("draft") ist im Seminar am 02. Dezember 2o11 mündlich mediengestützt im Plenum zu vertreten, die Endabgabe der Semesterarbeit und eine mediengestützte Präsentation findet zum Schlusstermin des Seminars am 13. Januar 2o12 statt. Regelmäßige Teilnahme, laufende Diskussionsbeiträge, die mündlichen Präsentationen und die Semesterarbeit (mit den einzelnen Teammitgliedern zuordenbaren Abschnitten) bilden die Grundlage der Leistungsbeurteilung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Analyse der Wechselwirkungen zwischen grundlegenden Institutionen von Gesellschaft und Ökonomie und Normsetzung; Effekte von Informations- und Kommunikationstechnologien auf dieses Wechselspiel. Illustration der theoretischen Überlegungen an konkreten empirischen Fallbeispielen.

Prüfungsstoff

Literaturgestützte Präsentation der Themen; Diskussion; Ausarbeitung von Fallstudien durch die Studierenden (in Gruppenarbeit) in Form von (i) mediengestützten Vorträgen und (ii) Ausarbeitung einer schriftlichen Semesterarbeit wissenschaftlichen Charakters.

Literatur

Rudolf RICHTER, Eirik G. FURUBOTN: "Neue Institutionenökonomik", 3. Aufl., Tübingen: Mohr Siebeck, ISBN 3-16-148060-0, 2003 (1. Aufl. 1996); engl. Ausgabe: "Institutions and Economic Theory: The Contribution of the New Institutional Economics", Ann Arbor: Univ. of Michigan Press, 1997

Herbert SIMON: "The Sciences of the Artificial", 3. Aufl., Cambridge, Ma./London: MIT Press, 1996

Dominique FORAY: "The Economics of Knowledge", Cambridge, Ma./London: MIT Press, 1996 ("L'économie de la conaissance";, Editions La Decouverte: Paris, 2000)

Eine erweiterte Literaturliste wird in der LV selbst festgelegt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30