Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

052214 VU Real-Time Computer Graphics (2022S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 10.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 17.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 24.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 31.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 07.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 28.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 05.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 12.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 19.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 02.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 09.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 23.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 30.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 6, Währinger Straße 29 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung werden die Grundlagen der Vulkan API vermittelt. TeilnehmerInnen lernen die mathematischen Grundlagen von Koordinatentransformationen, WorldViewProjection-Matrix, Orientierung und Quaternionen, Scene Graphs, Vulkan API, GLSL, Texturen, Mip-Mapping, Normalmaps, Shadowing, Deferred Rendering, etc. Am Ende ist man in der Lage, eine eigene Render Engine zu erzeugen, und damit auch Spiele zu programmieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es wird jede Woche eine eigenständig zu programmierende Aufgabe ausgegeben. Die Lösung ist bis zur nächsten Lehrveranstaltung in das e-learning-System zu laden, und wird benotet.
Die einzelnen Abgaben ergeben eine Render Engine, mit deren Hilfe man im letzten Viertel ein eigenständiges Spiel erzeugt.
In Summe werden die wöchentlichen Abgaben mit 70% bewertet, die Engine und das Spiel mit 30%.
Die Engine und das Spiel sind zwingend abzugeben, sonst ist die Note negativ.
-Notenschlüssel gegeben durch die gewichtete Notensumme S
S>90% : Sehr Gut (1)
S>80% : Gut (2)
S>70% : Befriedigend (3)
S>59% : Genügend (4)
S<60% Nicht Genügend (5)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundkenntnisse in C++.

Prüfungsstoff

Vulkan API, Permanente Leistungskontrolle

Literatur

Kenwright, Introduction to Computer Graphics and the Vulkan API, CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 3 (21. Oktober 2018)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Module: RCG GD1

Letzte Änderung: Di 22.02.2022 13:08