Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

059991 UE Kommunikation für MentorInnen 1 (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Für die Anmeldung zur Lehrveranstaltung ist zusätzlich zur Anmeldung auf U:FIND ein kurzes Vorgespräch (bspw. per Skype) verpflichtend notwendig. Bitte melden Sie sich zu diesem per Mail bei Eric Disson unter eric.disson@univie.ac.at, dem Koordinator des Mentoring-Programms. Der Termin für das Erstgespräch wird zeitnah vor dem Semesterbeginn stattfinden.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Termine können flexibel an die Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst werden und werden teils präsent und teils digital (nach Vereinbarung) abgehalten.

Montag 04.10. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 11.10. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 18.10. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 15.11. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 29.11. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 13.12. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 10.01. 11:30 - 14:45 Seminarraum 11, Währinger Straße 29 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Oberstes Ziel ist das Angebot einer Mentoringbeziehung für Studienanfänger*Innen und das Schärfen der eigenen kommunikativen- und Problemlösungskompetenz.
Ziele: MentorInnen
* sind sich ihrer Aufgaben und Funktion als Mentor/Mentorin bewusst
* können förderliche Gespräche führen und reflektieren
* kennen wesentliche Dimensionen von Diversität
* erleichtern Mentees die Orientierung, ohne selbst Aufgaben für sie durchzuführen
* fördern das Community Building unter StudienanfängerInnen
* können aktiv und selbst-organisiert auf StudienanfängerInnen eingehen
* können bei Konflikten hilfreich vermitteln

Inhalte:
* Aufgaben eines Mentors/einer Mentorin
* Andere Informations- und Beratungsangebote an der Fakultät für Informatik
* Situation Studienbeginn und STEOP
* Beratungsgespräche, Hilfe geben, Hilfe empfangen
* Aktives Zuhören, Personenzentrierte Kommunikation
* Gruppen- und Teamprozesse
* Konflikte, Ziele, Zeitmanagement
* Diversity
* Reflexion
Methoden:
Blended learning: Präsenzeinheiten wechseln sich mit online-Elementen wie Reaktionsblättern und Protokollen zu Mentorentreffen und Videokonferenzen ab;
Studentenzentriertes Lernen, Mitgestaltung aller Teilnehmenden

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

* laufende aktive Teilnahme präsent und online (Mitarbeit, Reaktionsblätter): 30%
* Kurzprotokolle und Reflexionen zur MentorInnentätigkeit: 30%
* Schwerpunktprojekt im Team: Konzept, Moderation, Materialien/Unterlagen: 30%
* Online-Selbstevaluierung: 10% (für das Verfassen der Selbstevaluierung)
Anmerkung: Die angegebenen Prozentsätze sind Richtwerte, die in Absprache mit Studierenden angepasst werden können.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erreichen von mindestens 50% der möglichen Leistungsanforderungen, wobei in jedem Bereich mindestens 50% der möglichen Leistung erwartet werden.
Die aktive Beteiligung an der Lerncommunity der Mentor*innen ist essentiell, daher wird höchstmögliche Anwesenheit erwartet. Jedes Fehlen teilen sie bitte der LV-Leitung und dem Mentorinmgprogramm-Organisator mit. Fehlen in mehr als zwei Einheiten widerspricht in der Regel den Mindestanforderungen bezüglich Anwesenheit.

Prüfungsstoff

Inhalte der UE, Reflexion eigener Erfahrungen, Konzeption und Reflexion der Mentoringtätigkeit; Moderation eines Schwerpunktthemas nach eingener Wahl; grobe Zusammenhänge zur primären Literatur

Literatur

Motschnig, R., Nykl, L. (2009). Konstruktive Kommunikation Sich und andere verstehen durch personenzentrierte Interaktion. Stuttgart: Klett-Cotta (auch als eBook an der Uni Wien).
Johnson, D.W. and Johnson, F.P. (1975/2006) Joining Together, Group Theory and Group Skills. Old Tappan, New Jersey, USA: Pearson Education Inc.
Weitere Literatur siehe CEWEBS

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 22.11.2021 11:08