Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060006 UE Bibelhebräisch für JudaistInnen 2 (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.03. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 10.03. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 17.03. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 24.03. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 14.04. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 21.04. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 28.04. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 05.05. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 12.05. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 19.05. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 26.05. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 02.06. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 09.06. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 16.06. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 23.06. 12:00 - 13:30 Digital
Mittwoch 30.06. 12:00 - 13:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bibelhebräisch wird im Rahmen der STEOP Lehrveranstaltung "Bibelhebräisch für JudaistInnen" gelehrt. In einem weiteren Semester wird die Konjugation aller Binyanim und die der schwachen Verben durch das Lesen von einfacheren Bibeltexten gelehrt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, daß Studenten biblische Texte selbständig, mit Benützung geeigneter Hilfsmittel, lesen können. Das Lesen biblischer Texte im Original ist Voraussetzung für das Lesen der hebräischen Literatur im Original in allen ihren Epochen.

Im zweiten Semester wird im Unterricht des Bibelhebräischen hauptsächlich in Gruppen und individuell gearbeitet. Neben dem Haupttext von Richter, Kapitel 3-8, die in der Stunde und zu Hause vorbereitet, und in der Stunde besprochen wird, kann für jede Gruppe ein weiterer Bibeltext ausgewählt und vorbereitet werden. Die Auswahl treffen wir in den ersten Stunden zusammen in der Gruppe .

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Anwesenheit und Mitarbeit (50%):
Es ist sehr wichtig, daß jede/r an der Lehrveranstaltung regelmäßig teilnimmt, und sich regelmäßig auf die Stunden vorbereitet. Darüber hinaus wird erwartet, daß jede/r aktiv mitarbeitet und sich an der Diskussion beteiligt.

2. Kleine Tests bzw Hausaufgaben (20%):
Im Semester werden ca. 4-6 Tests geschrieben (für die Note werden die besten 4 - 5 angerechnet). Sinn der Tests ist es, daß ich sehe, daß jede/r die neue Grammatik gut beherrscht. Es ist daher wichtig, Grammatik regelmäßig zu lernen bzw. zu wiederholen. Die Grammatik in den Tests ist die Grammatik, die wir in den vorangegangenen Wochen gelernt haben.

3. Abschlußprüfung (30%)
Es wird am Ende des Semesters eine take-home exam und eine mündliche Abschlußprüfung geben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Benotung

1 (sehr gut) 100 - 90 %
2 (gut) 89 - 80 %
3 (befriedigend) 79 - 70 %
4 (ausreichend) 69 - 51 %
5 (nicht ausreichend) 50 - 0%

Prüfungsstoff

Die schritliche (take-home) Abschlussprüfung besteht aus Übersetzung eines Bibeltextes und Fragen dazu, bei der mündliche Prüfung werden Bibeltexte übersetzt und diskutiert.

Literatur

Als Lehrbuch wird das Buch von Weingreen, J. (2006) A Practical Grammar for Classical Hebrew (Oxford: Oxford University Press); ein Nachdruck der Ausgabe von 1957 verwendet. Extra Materialen finden Sie immer auf der Lehrplattform Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25