Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

060019 SE Salomon Ibn Verga: Sefer Shevet Yehudah (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 14.10. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 21.10. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 28.10. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 04.11. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 11.11. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 18.11. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 25.11. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 02.12. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 09.12. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 16.12. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 13.01. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 20.01. 14:00 - 15:30 Digital
Donnerstag 27.01. 14:00 - 15:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Salomo Ibn Vergas Werk Sefer Shevet Yehudah, verfasst nach der Vertreibung der Juden von der iberischen Halbinsel, bietet eine Sammlung unterschiedlichster Texte zur jüdischen Geschichte. An Hand ausgewählter Beispiele werden der Zugang zum und das Verständnis für Salomo Ibn Vergas Werk gemeinsam erarbeitet. Textlektüre (Hebräisch), Lektüre von Sekundärliteratur (Deutsch, Englisch), schriftliche Hausübungen, Diskussionen. Voraussetzungen: Ausreichende Hebräisch- Englisch- und Deutschkenntnisse.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit: Zur Erlangung einer positiven Note dürfen max. drei Einheiten versäumt werden. Die Hausübungen der versäumten Einheiten sind nachzuliefern.
Hausübungen: 1. Eigenständige schriftliche Übersetzung des hebräischen Lesetextes ins Deutsche (zur Hilfe liegt eine dt. Übersetzung aus dem 19. Jh. vor). 2. Lesen der angegebenen Sekundärliteratur, erarbeiten und verschriftlichen der wesentlichsten Inhalte, Aussagen etc. (max. 2 A4 Seiten pro Text).
Für die 9 HÜs werden max. 90 Punkte vergeben. Mitarbeit: Für die Beteiligung während des Unterrichts werden max. 10 Punkte vergeben. Die Gesamtnote ergibt sich aus der Summe der Punkte: 100-70 Punkte = sehr gut; 69-60 Punkte = gut; 59-50 Punkte = befriedigend, 49-40 Punkte = genügend; 39-0 Punkte = nicht
genügend.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe oben.

Prüfungsstoff

Literatur (Quelle, Übersetzung und Sekundärliteratur) finden sich in Moodle.

Literatur

Siehe Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 14.09.2021 10:28