Universität Wien FIND

060020 VO Modernhebräische Konversation, Rama Gimel (2018W)

Voraussetzung: Modernhebräisch 2 oder entsprechende Vorkenntnisse im Modernhebräischen. Studierende, die die LV besuchen möchten, die LV "Modernhebräisch 2" jedoch nicht absolviert haben, müssen mit der Lehrende Kontakt aufnehmen, so dass es überprüft werden kann ob ihre Sprachkenntnisse dem Niveau der LV entsprechen.

Die Lehrveranstaltung ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, daher ist die Teilnahme an den Stunden Pflicht. Studenten, die mehr als 3mal unentschuldigt fehlen, werden zur Prüfung nicht zugelassen.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch, Hebräisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Voraussetzung: Modernhebräisch 2 oder entsprechende Vorkenntnisse im Modernhebräischen.

Wegen Simchat Torah beginnt die LV in der zweiten Woche, am Montag, den 8.10.2018.

Montag 08.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 15.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 22.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 29.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 05.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 12.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 19.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 26.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 03.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 10.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 07.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 14.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 21.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Unterricht der modernhebräischen Sprache auf dem Niveau Gimel (B1) weiterzuführen, wobei in diesem Kurs der Fokus (in der Stunde) auf die mündliche Übung und (zu Hause) auf dem schriflichen Ausdruck liegen wird.

Im Unterricht wird auf die mündliche Übung viel Wert gelegt. Im Laufe des Semesters werden verschiedene Themen im Rahmen von Projekten in kleinen Gruppen bearbeitet und besprochen, wobei die Gruppen selbständig mit dem Thema bzw. mit dem Text (mit Hilfe von Wörterbüchern) arbeiten müssen. Dialoge und Diskussionen sind wichtiger Teil des Unterrichts. Es wird mit Computern gearbeitet und es werden originale Hörbeispiele verwendet. Es wird darüber hinaus versucht, nicht nur die modernhebräische Sprache, sondern auch die israelische Kultur durch Zeitungsartikel, Lieder, Literatur und Kinofilme, den Studenten näherzubringen.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Unterrichts wird in diesem Semester das Schreiben von schriftlichen Arbeiten zu jedem der behandelten Themen sein.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Anwesenheit und Mitarbeit (20%)
Es ist sehr wichtig, daß jede/r an der Lehrveranstaltung regelmäßig teilnimmt und sich auf die Stunden vorbereitet. Es wird erwartet, daß jede/r aktiv mitarbeitet und sich an der Diskussion beteiligt. Darüber hinaus wird das regelmäßige Anfertigen von Hausaufgaben erwartet, es werden auch Aufgaben gegeben, die abzugeben sind.

2. Kleine Tests (20%)
Es werden während des Semesters ca. 6-8 kleinere Tests zum Wortschatz geschrieben (für die Note werden die besten 4-6 angerechnet).

3. Schriftliche Arbeiten (30%)
Sie müssen während des Semesters zu jedem der behandelten Themen eine schriftliche Arbeit schreiben. Der Umfang der schriftlichen Arbeiten sollte 200-250 Wörter sein (ungefähr eine Seite mit dem Computer, anderthalb bis zwei Seiten mit der Hand). Wenn Sie die Arbeiten mit dem Computer schreiben, freue ich mich, dies müssen Sie aber nicht tun.
Die schriftlichen Arbeiten müssen Sie immer pünktlich am Abgabetermin abgeben. Einmal im Semester haben Sie die Möglichkeit, die Arbeit später abzugeben. Arbeiten, die nicht am Abgabetermin abgegeben werden, (abgesehen von der einen Arb

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

1 (sehr gut) 100 – 90 %
2 (gut) 89 – 80 %
3 (befriedigend) 79 – 70 %
4 (ausreichend) 69 – 51 %
5 (nicht ausreichend) 50 - 0%

Prüfungsstoff

4. Mündliche Prüfungen (30%)
In der Mitte und am Ende des Semesters/in der vorlesungsfreien Zeit müssen Sie zwei kurze mündliche Prüfungen ablegen. Sie erhalten für die Prüfungen Texte bzw. Themen, die Sie vorbereiten müssen und die bei der Prüfung besprochen werden.

Literatur

In der Lehrveranstaltung wird mit Kopiervolagen der Dozentin gearbeitet. Alle Texte finden Sie auf der Lehrplattform MOODLE.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: U1-451/452
MA: U2-451/452

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:26