Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

060022 UE Lektüre Hieroglyphischer Texte II (2019S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 14.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 21.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 28.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 04.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 11.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 02.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 09.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 16.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 23.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 06.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 13.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 27.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Erfahrung im Umgang und bei der Übersetzung von hieroglyphischen Texten zu fördern. Durch das gemeinsame Übersetzen und Analysieren des von den TeilnehmerInnen zuvor selbstständig vorbereiteten Textes wird die Kenntnis der Mittelägyptischen Sprache gefestigt, die Grammatik vertieft und der Grundwortschatz erweitert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

(1) Anmeldung
Die Anmeldung zur Lehrveranstaltung erfolgt via UNIVIS und wird durch die persönliche Anwesenheit in der ersten Unterrichtseinheit bestätigt. Eine Abmeldung von der Lehrveranstaltung ist nur fristgerecht möglich und schriftlich dem Lehrveranstaltungsleiter bekanntzugeben.

(2) Anwesenheit
Die Lehrveranstaltung hat prüfungsimmanenten Charakter und ist anwesenheitspflichtig. Die TeilnehmerInnen dürfen einmal unentschuldgt fehlen.

(3) Beurteilung
Die Beurteilung basiert auf folgenden drei Teilleistungen:
a. vorbereitete Mitarbeit im Unterricht, d.h. selbstständiges Transkribieren, Übersetzen und Analysieren des hieroglyphischen Textes sowie die Beschäftigung mit der im Unterricht bekannt gegebenen Begleitliteratur,
b. zwei Vokabeltests
c. schriftliche Wiederholung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Als Voraussetzung für eine positive Absolvierung der Lehrveranstaltung gilt die Erfüllung der Anwesenheitspflicht und eine Mindestgesamtprozentzahl von 50% in den Teilleistungen nach folgendem Beurteilungsmaßstab:

a. Mitarbeit (30%),
b. zwei Vokabeltests (30%),
c. schriftliche Wiederholung (40%).

Bei der Wiederholung und den Vokabeltests sind keinerlei Hilfsmittel zugelassen.

87 - 100 % 1
75 - 86,99 % 2
63 - 74,99 % 3
50 - 62,99 % 4
0 - 49,99 % 5

Prüfungsstoff

Die schriftliche Wiederholung umfasst die im Unterricht besprochenen Themen und Inhalte, besonders das Transkribieren und Übersetzen des Textes sowie seine grammatische Analyse.

Literatur

Die empfohlene Literatur für die Vorbereitung sowie begleitende und weiterführende Werke werden über Moodle und im Unterricht im Laufe des Semesters bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30