Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060022 VO Made in Austria - Präsentation des Jüdischen im österreichischen Film (2020S)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Alle Termine finden im Metro Kinokulturhaus statt (Johannesgasse 4, 1010 Wien). Die Vorlesung beginnt jeweils um 17.30 Uhr, die Filmvorführung im Anschluss um 18.30 Uhr.

Mo, 20.04.2020: 1949 Paul May: Duell mit dem Tod
Mo, 27.04.2020: 1948 Rudolf Steinböck: Das andere Leben
Mo, 11.05.2020: 1948 G.W. Papst: Der Prozess
Mo, 18.05.2020: 1985/86 Axel Corti: Wohin und zurück - Welcome in Vienna
Mo, 08.06.2020: 1987 Wolfgang Glück: 38 - Auch das war Wien
Mo, 15.06.2020: 2007 Stefan Ruzowitzky: Die Fälscher
Mo, 22.06.2020: 2011 Wolfgang Murnberger: Mein bester Feind


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Termine:
20.04. 1949 Paul May: Duell mit dem Tod
27.04. 1948 Rudolf Steinböck: Das andere Leben
11.05. 1948 G.W. Papst: Der Prozess
18.05. 1985/86 Axel Corti: Wohin und zurück - Welcome in Vienna
08.06. 1987 Wolfgang Glück: 38 - Auch das war Wien
15.06. 2001 Xaver Schwarzenberger: Edelweiss
22.06. 2011 Wolfgang Murnberger: Mein bester Feind

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Essay von ca 10 Seiten zu einem oder mehren der behandelten Spielfilme oder zu einem selbst ausgewählten Film.
Der Essay kann mir per email zugeschickt werden.
Man muss sich für einen der bekannt gegebenen "Prüfungstermine" online anmelden (1.7., 1.10. und 1.2.) und mir bitte den Essay online an diesem Tag übermitteln, bitte im Betreff den Namen der Vorlesung angeben.
Alternativ zum Essay kann auch ein eigener Kurzfilm (10 bis 20 Min.) erstellt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es wird eine Kontextualisierte Filmanalyse zu einem Film (entweder einer der behandelten Filme oder einer, der auf dem USB-Stick ist, bzw. ein selbst ausgewählter) in dem Essay erwartet, Verarbeitung der relevanten Sekundärliteratur.
Zur Methode: Helmut Korte, Einführung in die systematische Filmanalyse, Berlin 2010.
Werner Faulstich, Grundkurs Filmanalyse, Paderborn 2013.

Prüfungsstoff

Abgesehen vom Essay Vo-Folien sowie das Buch Robert von Dassanowsky, Austrian cinema – a history. London 2005.

Literatur

Ruth Beckermann, Christa Blümlinger (eds.), Ohne Untertitel. Fragmente einer Geschichte des österreichischen Kinos. Wien 1996.
Elisabeth Büttner, Christian Dewald, Anschluß an Morgen. Eine Geschichte des österreichischen Films von 1945 bis zur Gegenwart. Salzburg 1997.
Hans Heinz Fabris, Kurt Luger (eds.), Medienkultur in Österreich. - Film, Fotografie, Fernsehen und Video in der Zweiten Republik. Wien 1988.
Maria Fritsche, Homemade Men in Postwar Austrian Cinema, Nationhood, Genre and Masculinity. New York 2013.
Walter Fritz, Im Kino erlebe ich die Welt: 100 Jahre Kino und Film in Österreich. Wien 1997.
Walter Fritz, Kino in Österreich – 1945–1983 – Film zwischen Kommerz und Avantgarde. Wien 1984.
Alexander Horwath, Michael Omasta (eds.), Ruth Beckermann. Wien 2016.
Karin Moser (ed.), Besetzte Bilder. Film, Kultur und Propaganda in Österreich 1945-1955. Wien 2005.
Robert von Dassanowsky, Austrian cinema – a history. London 2005.
Robert von Dassanowsky, Oliver C. Speck (eds.), New Austrian Film. New York 2014.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 04.11.2020 17:29