Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060027 SE Antik-jüdische Philosophie zwischen Orient und Okzident (2016W)

Die Weisheitsliteratur Israels in ihrem Umfeld - Privatissimum Antike Texte

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Es handelt sich um eine mit der Altorientalistik (Jursa) und der Evangelischen Theologie (Schellenberg) koordinierte interdisziplinäre Lehrveranstaltung.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 13.10. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 20.10. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 27.10. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 03.11. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 10.11. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 17.11. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 24.11. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 01.12. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 15.12. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 12.01. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 19.01. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Donnerstag 26.01. 09:30 - 11:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Weisheit repräsentiert die Philosophie des alten Israels und des Antiken Judentums. Sie hat sich in biblischen und nichtbiblischen Texten aus der Antike artikuliert. Weise waren die Staatsmänner Israels und die Weisheit hat nach dem Untergang des Königreichs Juda ihren Sitz am Jerusalemer Tempel gehabt. Bis in die Spätzeit des zweiten Tempels hinein hat die Weisheit das Denken des antiken Judentums geprägt. Jüdische Weisheit hat an einem weiteren Kontinuum weisheitlichen Philosophierens im Mittelmehrraum und dem forderen Orient partizipiert. Die Veranstaltung will Weisheits-Philosophie des antiken Judentums daher in diesem kulturellen Kontext erschließen. Neben den biblischen Weisheitstexten Proverbien, Hiob, Qohelet, sind für diessen Zweck besonders das Buch Ben Sira und die Weisheitstexte aus Qumran von zentralem Interesse für das Studium der antik-jüdischen Weisheit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Referat und Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

J.J. Collins, Jewish Wisdom in the Hellenistic Age, Louisville, 1997
M. Goff, Discerning Wisdom: The Sapiential Literature of the Dead Sea Scrolls, Leiden 2007
A. Lange, “Wisdom Literature from the Qumran Library,” in Outside the Bible: Ancient Jewish Writings Related to Scripture (3 vols.; eds. L. H. Feldman, J. L. Kugel, and L. H. Schiffman; Lincoln and Philadelphia: University of Nebraska Press and Jewish Publication Society, 2013), 3.2399-2443
G. von Rad, Weisheit in Israel, 3. Aufl., Neukirchen 1985.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: U1-215
MA: U2-313

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30