Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060042 KU Digitale Kompetenzen (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 15.10. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 22.10. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 29.10. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 05.11. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 12.11. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 19.11. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 26.11. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 03.12. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 10.12. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 17.12. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 07.01. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 14.01. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 21.01. 12:30 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der LV ist es, anhand von konkreten Fallbeispielen die verschiedenen Stationen von der Konzeption und Erstellung einer numismatischen Datenbank, der digitalen Erfassung eines einzelnen numismatischen Objekts bis hin zur Präsentation des Materials zu vermitteln.

Ausgangspunkt wird zunächst die Analyse über die derzeitige Entwicklung der Numismatik im Rahmen der Digital Humanities sein. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit den Empfehlungen von nomisma.org bzgl. der digitalen Erfassung von numismatischen Objekten (Numismatic Description Schema/Standard) und mit dem Thema der "Linked Open Data".

Darauf aufbauend werden wir uns eingehend mit Stempelstudien und Fundmünzanalysen beschäftigen, die zu den wichtigen Methoden innerhalb der Numismatik gehören. Da die Dokumentation des Materials und deren Visualisierung anhand von Diagrammen, Graphen oder Karten sich oftmals als herausfordernd erweisen, bieten sich dafür digitale Anwendungen an, mit denen das Material an einer Stelle erfasst, analysiert und anschaulich präsentiert werden kann. Anhand von Fallbeispielen werden wir uns mit diversen Anwendungen auseinandersetzen und uns einen Überblick über deren Potentiale und deren Grenzen verschaffen.

Bitte besuchen Sie unsere allgemeine Vorbesprechung zum Semesterbeginn am Dienstag, 1.10.2019, 16:30, im Hörsaal des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte, Franz-Klein-Gasse 1, 1190 Wien, um weitere Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen und Studienangeboten zu erhalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

aktive Mitarbeit; Übernahme eines Fallbeispiels; digitale Erfassung von numismatischen Objekten und Präsentation einer Stempelstudie bzw. Fundmünzanalyse.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Inhalt der Lehrveranstaltung

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 08.10.2019 14:47