Universität Wien FIND

060048 VO Einführung zu archäologischen Prospektionsmethoden (2019W)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Termine Fornwagner: 7.10., 14.10., 21.10., 28.10., 4.11., 11.11., 18.11., 25.11.2019
Termine Trinks: 11.10., 18.10., 25.10., 8.11., 15.11., 22.11., 29.11.2019

Montag 07.10. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 11.10. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Montag 14.10. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 18.10. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Montag 21.10. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 25.10. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Montag 28.10. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Montag 04.11. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 08.11. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Montag 11.11. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 15.11. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Montag 18.11. 14:00 - 15:30 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 22.11. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG
Freitag 29.11. 12:30 - 14:00 Hörsaal 7 Franz-Klein-Gasse 1 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte und Ziele: Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die theoretischen Grundlagen archäologischer Prospektionsmethoden behandelt. Es werden Fernerkundung (Luftbildarchäologie) sowie oberflächennahe geophysikalische Prospektionsmethoden behandelt. Ziel der LV ist es die Grundzüge des Themenkomplexes archäologische Prospektion, einschließlich der theoretischen Grundlagen, der Umsetzung (keine praktische Übungen), der Potentiale und Begrenzungen der Methoden, sowie Anwendungsbeispiele anschaulich zu vermitteln.
Methoden: Anschauliche, praxisnahe Vorträge mit anschaulichen Präsentationen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung. Termine und Modalitäten werden in der LV bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis und Verständnis der Grundlagen archäologischer Prospektionsmethoden. Es muss mindestens die Hälfte der möglichen Höchstpunktezahl erreicht werden.

Prüfungsstoff

Das in der Vorlesung Präsentierte und Diskutierte.

Literatur

Wird in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20