Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

060060 VO+UE Emmanuel Lévinas' Philosophie in Kontext mit anderen jüdischen Denkern des 20. Jhdt. (2011W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 04.10. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 11.10. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 25.10. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 08.11. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 15.11. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 22.11. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 29.11. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 06.12. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 13.12. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 10.01. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 17.01. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 24.01. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Dienstag 31.01. 18:00 - 19:30 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anhand einer Einführung in das Leben und Werk von Emmanuel Lévinas und punktuellen Gegenüberstellungen mit anderen jüdischen Denkern des vorangehenden Jahrhunderts wie Hannah Arendt, Walter Benjamin und Manes Sperber werden folgende Begriffe, die nach der Shoah nach neuen Definitionen verlangten, diskutiert und thematisiert: Politik, Freiheit, Recht, Geschichte, Messias, Sprache.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen, Vorbereitung der ausgewählten Textstellen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Einen Einblick zu gewinnen bzw. das Bewusstsein dafür zu verfeinern, welche Aspekte des herkömmlich abendländischen Denkens mit verantwortlich für die Katastrophe der Shoah gemacht werden, bzw. wie sich unser Denken in Folge dieser Ereignisse verändert hat.

Prüfungsstoff

Vorträge der LV-Leiterin, Lektüre individuell vorbereiteter Textstellen, die miteinander diskutiert und vertieft werden.

Literatur

Literaturangaben erfolgen in der ersten LV.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA, MA: U1-452, U2-452; alt Bakk: U45

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30