Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060065 UE Neuhieratisch (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aufgrund der Corona-Maßnahmen werden die ersten Sitzungen (bis voraussichtlich Ende April) hochwahrscheinlich online stattfinden.
Aktualisierung 11.05.2021: Aufgrund der Corona-Maßnahmen werden die Sitzungen bis Ende des Sommersemesters online stattfinden.

Freitag 05.03. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 19.03. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 26.03. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 16.04. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 23.04. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 30.04. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 07.05. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 14.05. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 21.05. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 28.05. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 04.06. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 11.06. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 18.06. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 25.06. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Die Studierenden haben Grundkenntnisse des literarischen und nicht-literarischen Neuhieratischen und können vornehmlich literarische und nicht-literarischen Papyrushandschriften aus dem Neuen Reich bis zur ptolemäischen Zeit mit Hilfsmitteln weitestgehend selbständig identifizieren und lesen.

Inhalt: Einführung in die hieratische Buchschrift des Neuen Reiches, Dritten Zwischenzeit, Spätzeit und ptolemäischen Zeit durch verschiedene Textarten.

Methoden: Unterrichtsgespräch, Leseübungen von vorbereiteten und unvorbereiteten Texten Anhang von Fotographien und Hausübungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle umfasst folgende Punkte:
(1) Anwesenheitspflicht: Es besteht Anwesenheitspflicht
(2) Vorbereitete Mitarbeit:
Die Mitarbeit umfasst die regelmäßige Vorbereitung auf den Unterricht (Transliteration, Transkription, Übersetzung, grammatische Analyse des Basistextes; ggf. Vorbereitung weiterer Materialien und Sekundärliteratur); aktive Teilnahme am Unterricht (Diskussionen etc.) sowie die Beschäftigung mit weiterführender Literatur.
(3) Schriftliche Arbeit:
Die schriftliche Arbeit findet in der letzten Sitzung (25.06.2021) statt und wird 120 Minuten dauern. Sie umfasst einen schon im Unterricht gesehenen Teilen eines Textes (keinerlei Hilfsmittel zulässig) und ein Passus eines unbekannten Textes. Für diesen Teil der Prüfung ist die Verwendung des Wörterbuches der altägyptischen Sprachen (bei Bedarf online TLA) und eine Paläographie der Hieratischen Schrift zulässig. Diese werden (bei Bedarf auch online) zur Verfügung gestellt.

Aktualisierung hinsichtlich der Leistungskontrolle 22.04.2021:
(3) Schriftliche Arbeit: Aufgrund der aktuellen Covid-19 Maßnahmen müssen die Modalitäten der schriftlichen Arbeit geändert werden. Jede/r Student/in wird zwei Hausarbeiten verfassen. Die Abgabe der ersten Arbeit hat am 21.05.2021 und die Zweite am 10.07.2021 zu erfolgen. In beiden Arbeiten sollen jeweils ein Ausschnitt eines bisher noch nicht besprochenen Papyrus' bearbeitet werden. Die Textabschnitte werden zeitgerecht als Fotografie per E-Mail verschickt. Diese Hausarbeiten müssen folgende Arbeitsschritte enthalten:
- eine Darlegung wie der Papyrus identifiziert wurde
- eine kurze Vorstellung des Papyrus (Museum/Inventar Nummer, Datierung, Herkunft etc., sowie eine kurze Bibliographie)
- eine Transliteration des Textes
- eine Transkription
- eine grammatikalische Erklärung
- eine eigenständig erarbeitete Übersetzung

Für die beide Hausarbeiten sind die Verwendung des Wörterbuches der altägyptischen Sprachen (bei Bedarf online TLA), die Paläographie der Hieratischen Schrift und alle anderen bibliographischen Mittel (online und Bücher) zulässig. Sollte darüber hinaus noch Bedarf an weiterer Literatur bestehen, die aus aktuellen Gründen nicht greifbar ist, so bitte ich um eine kurze Verständigung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

(1) Anwesenheitspflicht: einmaliges unentschuldigtes Fehlen erlaubt; für das erfolgreiche Absolvieren der LV ist die Anwesenheit in mindestens 12 von 14 Termine erforderlich
(2) Hausübungen und Vorbereitungen: 55 % der Gesamtnote.
Die Mitarbeit umfasst die regelmäßige Vorbereitung auf den Unterricht (Transliteration und Transkription, Übersetzung, grammatische Analyse der Texte); aktive Teilnahme am Unterricht (Diskussionen etc.)
(3) Schriftliche Wiederholung: 45% der Gesamtnote
Bei der Erbringung aller Teilleistungen gelten die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis.
Für erlaubte Hilfsmittel bei der schriftlichen Arbeit s.o. Art der Leistungskontrolle.
Die Teilleistung (3) unterliegt folgendem Notenschlüssel:
Notenspiegel für die Schriftliche Wiederholung
88 - 100 % 1
75 - 87,99 % 2
62,51 - 74,99 % 3
50 - 62,50 % 4
0 - 49,99 % 5

Prüfungsstoff

Schriftliche Bearbeitung (Transkription, Transliteration, Übersetzung, grammatikalische Analyse, allgemeine Kommentare) ein vorbereitetes und unvorbereitetes Texten (Hilfsmittel: Wörterbuch der altägyptischen Sprachen bzw. online Wörterbuch TLA, Paläographie) auf Basis des gesamten Unterrichtsstoffs.

Literatur

Materialien werden in der ersten Sitzung und über Moodle bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 11.05.2021 13:07