Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

060068 VO+UE Übungen zu Modernhebräisch (2011W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die LV "Übungen zu Modernhebräisch" ist als eine Übung zu verstehen, die im Wintersemester für Studenten parallel zu der LV "Modernhebräisch 1" und für Studenten nach der erfolgreichen Teilnahme an der LV "Modernhebräisch 2" angeboten wird und vor allem dem Vertiefen der Grammatik und Komposition in Schrift und Wort dient.

Für die Lehrveranstaltung müssen Sie sich im Zeitraum vom 13.9.2011 bis zum 3.10.2011 verbindlich per E-Mail: eszter.katalin.fuezessy@univie.ac.at oder persönlich in der ersten Stunde am 3.10 anmelden. Bei der Anmeldung müssen Sie das folgende angeben: Name, Vorname, Matrikelnummer, Studienkennzahlen. Von der Lehrveranstaltung können Sie bis zum 15. November 2011 abmelden, ein Abbruch der LV nach diesem Zeitpunkt ist nur mit Angabe eines wichtigen Grundes möglich.

Den Syllabus für den Kurs mit allen erforderlichen Informationen finden Sie in der Bibliothek des Instituts für Judaistik im Handapparat "Füzessy" (in der Mappe "Übungen zu Modernhebräisch").

Details

Sprache: Deutsch, Hebräisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 03.10. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 10.10. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 24.10. 11:15 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 31.10. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 07.11. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 14.11. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 21.11. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 28.11. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 05.12. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 12.12. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 09.01. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 16.01. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 23.01. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25
Montag 30.01. 11:15 - 13:00 Hörsaal 1 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

VORRAUSETZUNGEN ZUM ERWERB EINES SCHEINES

1. Anwesenheit und Mitarbeit (20%)
Es ist sehr wichtig, dass jede/r an der Lehrveranstaltung regelmäßig teilnimmt und sich auf die Stunden vorbereitet. Es wird erwartet, dass jede/r aktiv mitarbeitet und sich an der Diskussion beteiligt. Darüber hinaus wird das regelmäßige Erledigen der Hausaufgaben erwartet. Die schriftlichen Hausaufgaben werden z. T. auch eingesammelt und bewertet.

2. Kleine Tests (20%)
Es werden während des Semesters ca. 8 Tests geschrieben (für die Note werden die besten 6 angerechnet). Sinn der Tests ist es, dass ich sehe, dass jede/r die Vokabeln und die Grammatik gut beherrscht. Es ist daher wichtig, Vokabeln und Grammatik regelmäßig zu lernen bzw. zu wiederholen. Die Grammatik und die Vokabeln in den Tests sind die Grammatik und die Vokabeln, die wir in den vorangegangenen Wochen gelernt haben.

3. Aufsätze (40%)
Der Schwerpunkt der Lehrveranstaltung sollte auf der Komposition in der modernhebräischen Sprache liegen. Daher wird es - statt einer schriftlichen Prüfung am Ende des Semesters - circa. 10 Aufsätze geben. Es wird natürlich für jede Gruppe eine eigene Aufgabe entsprechend ihrem Niveau geben!

Der Umfang der schriftlichen Arbeiten sollte 200-250 Wörter sein (ungefähr eine Seite mit dem Computer, anderthalb bis zwei Seiten mit der Hand geschrieben). Wenn Sie die Arbeiten mit dem Computer schreiben, freue ich mich, dies müssen Sie aber nicht tun.

Die schriftlichen Arbeiten müssen Sie pünktlich abgeben (am darauffolgenden Freitag) oder auf der e-Learning Platform Fronter hochladen. Zweimal im Semester haben Sie die Möglichkeit, die Arbeit nicht abzugeben.

4. Mündliche Prüfung (20%)
Am Ende des Semesters bzw. in der vorlesungsfreien Zeit müssen Sie eine mündliche Prüfung ablegen. Sie erhalten für die Prüfung Texte bzw. Themen, die Sie vorbereiten müssen und die bei der Prüfung besprochen werden. Es ist auch möglich, dass für bestimmte Gruppen die Prüfung für zwei Personen gleichzeitig stattfinden wird.

Benotung
1 (sehr gut) 100 - 90 %
2 (gut) 89 - 80 %
3 (befriedigend) 79 - 70 %
4 (ausreichend) 69 - 51 %
5 (nicht ausreichend) 50 - 0 %

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist es,
- Studenten der VL "Modernhebräisch 1"; als Begleitübung zu dienen, in der Gramamtik und Komposition in Schrift und im Wort geübt wird;
- Studenten die "Modernhebräisch 2"; schon absolviert haben, als Überbrückungsübung zu den Seminaren "U1-155 Hebräische Literatur und Sprache" und"U1-255 Zeitgenössische Texte"; zu dienen, in der nicht nur Grammatik und Komposition, sondern auch das Lesen literarischer Texte geübt wird. In der LV wird vorwiegend den Stoff des zweiten Teil des Beth-Buches behandelt.

Prüfungsstoff

Am Anfang jeder Stunde wird die "neue" Grammatik und die Kompositions-Ausdrücke besprochen. Danach wird - mit besonderem Augenmerk auf die neue Grammatik und Komposition - in Gruppen mit Texten eigenständig gearbeitet bzw. unter Anleitung der Lehrveranstaltungsleiterin der mündliche Ausdruck geübt und diskutiert.
Im Unterricht wird auf die mündliche Übung viel Wert gelegt. Dialoge und Diskussionen sind wichtiger Bestandteil des Unterrichts. Es werden Lieder, Filme und originale Hörbeispiele verwendet. Es wird darüber hinaus versucht, nicht nur die modernhebräische Sprache, sondern auch die israelische Kultur durch Zeitungsartikel, Lieder, Literatur und Kinofilme, den Studenten näher zu bringen.

Literatur

Einmal im Monat wird ein Reader mit Kopiervorlagen vom Dozenten vorbereitet, der im Unterricht benutzt wird. Für die ersten Stunden wird kein Reader vorbereitet. Der erste Reader wird voraussichtlich Ende October online und im Handapparat "Füzessy" in der Bibliothek des Institut für Judaistik (in der Mappe "Übungen zu Modernhebräisch") hinterlegt und kann ab diesem Zeitpunkt kopiert werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA, MA: U1-452, U2-452; alt Bakk: U45

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30