Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

060070 KU Einführung in die Münzgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.10. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 18.10. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 25.10. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 08.11. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 15.11. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 22.11. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 29.11. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 06.12. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 10.01. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 17.01. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 24.01. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Montag 31.01. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs vermittelt einen Überblick und ein Grundwissen über die mittelalterliche und neuzeitliche Münzgeschichte. In einem chronologischen Durchgang werden ihre Periodisierung und die Entwicklung des optischen Erscheinungsbildes der Münzen deutlich werden. Daneben werden zeitenübergreifende Fragen wie Münztechnik, Nominalien, Metrologie und Typologie behandelt.
Ein Übungsteil hoffentlich in Präsenz mit Vorlage von Originalen macht Sie mit dem Erscheinungsbild der Münzen vertraut, das von Zeitstellung und Herkunftsregion bestimmt ist. Grundlegende Nachschlage- und Bestimmungsliteratur wird besprochen und im Übungsteil eingesetzt.
Die Lehrveranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Im Falle eines erneuten Lock-Downs wird auf rein digitalen Unterricht umgestellt. Die entsprechende Anpassung der Prüfungsleistungen wird rechtzeitig bekannt gemacht.
Update vom 21. 11. 2021. Ab dem 22. 11. wird die Veranstaltung weitgehend digital durchgeführt. Lediglich zwei Stunden mit Vorlage von Originalen sollen möglichst in Präsenz stattfinden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit; Kurzreferat; mündliche Prüfung am Ende des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit: Bitte nicht mehr als zweimal unentschuldigt fehlen. Mitarbeit und Übungsteil (25 %); Kurzreferat (25 %); Prüfung (50 %).

Prüfungsstoff

Gesamter Inhalt des Kurses

Literatur

Niklot Klüßendorf: Münzkunde Basiswissen (Hahnsche Historische Hilfswissenschaften 5), Hannover 2009; bzw.:Niklot Klüßendorf: Numismatik und Geldgeschichte: Basiswissen für Mittelalter und Neuzeit, Peine 2015.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: So 21.11.2021 12:07