Universität Wien FIND

060077 VU Projektmanagement Archäologie (2013S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Vorbesprechung: Di, 05.03.2013, 9 Uhr c.t. im HS 7

Termine: 05.03. (Vorbesprechung), 12.03., 19.03., 09.04., 16.04., 23.04., 14.05., 28.05., 04.06., 11.06., 18.06., 25.06.2013 (schriftlicher Test!)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV Projektmanagement Archäologie ist im Master-Studium als alternatives Pflichtmodul Kulturvermittlung konzipiert, vermittelt aber darüber hinaus zahlreiche Fertigkeiten, die in nahezu jeder archäologischen Tätigkeit eingesetzt und angewandt werden können.
Bereits von Beginn eines Studiums an wird man mit den ersten selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten konfrontiert. Eine effiziente und strukturierte Vorgehensweise an sie erleichtert die erfolgreiche Durchführung der termingebundenen Studien- und Projektarbeiten. Vielfach sind diese Arbeiten sehr eng mit den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Kulturvermittlung verknüpft.
An konkreten Fallbeispielen werden die jeweiligen Arbeitsprozesse näher erläutert und sollen durch praktische Übungen von den Studierenden sogleich umgesetzt werden können.
Wissenschaftliche Bearbeitungen unterliegen den gleichen Mechanismen wie Projektarbeiten. Deshalb werden entsprechende Kompetenzen grundlegenden Projektmanagements für unterschiedlichste Einsatzgebiete vermittelt.
Jede (Studien-/Projekt)Arbeit verlangt andere Schwerpunktsetzungen. Mit Hilfe von grundsätzlichen Richtlinien, konkreten Hilfestellungen und Vermittlung von Kompetenzen hinsichtlich Planung, Methodenanwendung, Kommunikationsstrukturen und Führungsqualitäten sollen Managementqualitäten eine effiziente wissenschaftliche Bearbeitung ermöglichen bzw. erleichtern.
Die LV fokussiert mit Hilfe von aktuellen Beispielen aus dem Bereich der Archäologie alltäglich auftretende Probleme und Anforderungen sowie entsprechende Lösungsansätze.

Es werden einerseits fachwissenschaftliche und strukturelle Themenbereiche wie
Einführung
Erfolgsfaktoren/Misserfolgsfaktoren für ein Projekt
Grundprinzipien der Projektarbeit
Konzepterstellung Projektvorbereitung Projektplanung Projektrisikoanalyse
Projektdefinition Ursprung von Projekten
Projektabgrenzung und Umfeldanalyse
Projektparameter und Planung der Qualitätsdimension / Zeit / Kosten (Checkliste)
Projektstart (Kick Off)
Aufbauorganisation im Projekt Ressourcenplanung, Ressourcenbeschaffung
Projektphasen und deren Abläufe
Projektmanagement = Veränderungsmanagement
Projektrollen: Projektleitung Projektteam/ProjektmitarbeiterIn Projektauftraggeber (Rechte und Pflichten)
Projektsteuerung Projektstrukturplan
Qualitätssicherung Evaluation Kontrolle der Arbeitsabläufe
Projektabschluss
Wissenschaftliche Texte und Literatur

aber auch Sozialkompetenzen im Projektmanagement angesprochen, wie:
Teamführung Gestaltung der Teamsituation
Schaffung eines konstruktiven Arbeitsklimas
Verhandlungsführung
Gruppendynamische Prozesse / psychosoziale Ebene Konfliktmanagement
Umgang mit Beschwerden
Projektinterne und projektexterne Kommunikation
MitarbeiterInnenmotivation
Bedeutung von Spielregeln und deren Einhaltung
Verantwortlichkeit(en)
Mobbing
Commitment
erarbeitet und vermittelt.
Die Studierenden sollen nach erfolgreicher Teilnahme die methodischen, theoretischen und praxisorientierten Grundlagen des Projektmanagements kennen. Ziel ist es, den Studierenden ein anwendungs- und umsetzungsorientiertes Know how für deren Handling mit eigenständigen Projekten zu vermitteln.
Deshalb ist die LV gleichermaßen für Master-Studierende und auch für ProjektmitarbeiterInnen im Bereich der archäologischen Wissenschaften geeignet.
Im Rahmen einer einführenden Präsentation sowie kleineren Übungen und auch einer Exkursion zur NÖ Landesausstellung (Termin und Treffpunkt werden noch bekannt gegeben, Anreise mit Privat-PKWs) können die vermittelten Kenntnisse sogleich auch an den eigenen Studienarbeiten oder am eigenen Projekt angewendet werden! Eine aktive Teilnahme unter Präsentation eigenständiger konkreter Projekte ist sehr erwünscht!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Als Bewertung der Teilnahme gelten die Mitarbeit inkl. Übungen (einzeln und in Gruppen) und einem schriftlichen Test am Ende der LV. Die LV ist prüfungsimmanent. Es herrscht Anwesenheitspflicht und man darf maximal 2x fehlen. Eine vorhersehbare Nichtteilnahme ist per E-Mail an die LV-Leiterin vorher anzukündigen: Alexandra.Krenn-Leeb@univie.ac.at oder 0664/1848-222.

Die Anmeldung zur LV ist per E-Learning und auf der Anmeldeliste am Schwarzen Brett neben meinem Zimmer 4.13 bis zum 04.03.2013 durchzuführen!

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:30