Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

060078 SE Seminar: Kinder und Kindheit im Alten Ägypten (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Ab 3. November 2020 findet der Unterricht digital über BBB statt!

Dienstag 06.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Dienstag 13.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Dienstag 20.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Dienstag 27.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Dienstag 03.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 10.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 17.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 24.11. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 01.12. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 15.12. 11:30 - 13:00 Digital
Dienstag 12.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Dienstag 19.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Dienstag 26.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele und Inhalte:
• Das Seminar umfasst zwei grundlegende thematische Blöcke, die geübt/vertieft werden sollen: Erstens einen formal-technischen und zweitens einen speziell inhaltlich-methodischen Teil.
Ziel ist es, bereits vorhandene Grundkenntnisse durch zusätzliche Fähigkeiten und Kenntnisse zu fachspezifischen, methodisch korrekten wissenschaftlichen Arbeitens sowie inhaltlichen Wissensspektrum zu erweitern.
Das Erfassen von Themenbereichen und -aufgaben, der kritische Umgang mit Quellenmaterial und Publikationen (heuristisch korrekte Vorgehensweisen) sowie ägyptologischer Interpretation archäologischer, kunsthistorischer wie textlicher Quellen sind die Lernziele. Hierzu wird u. a. ausgewählte Forschungsliteratur in Moodle bereitgestellt, die in den Unterrichtseinheiten diskutiert werden soll, um eine aktuelle und methodenkritische Auseinandersetzung mit dem Thema „Kinder und Kindheit im Alten Ägypten“ bzw. den individuellen Themenschwerpunkten zu ermöglichen.
Methode:
• Das Seminar baut grundsätzlich auf dem Dialog und Interaktion auf, wechselt zwischen Lehrenden- und Studierendenpräsentationen sowie der Lektüre und Diskussion genannter Forschungsliteratur.
Themenvergabe, Terminkoordination und arbeitstechnische Details zur Durchführung sowie studienrechtliche Aspekte werden in der ersten Sitzung (6.10.2020) besprochen.

Die Lehrveranstaltung ist als Präsenzveranstaltung anglegt. Im Falle der Überschreitung der durch Verordnung eingeschränkten Kapazität des für die Lehrveranstaltung gebuchten Raumes durch vorliegende Anmeldungen wird die Lehrveranstaltung hybrid (= Teilung der LV in Gruppen, die in wöchentlichem Wechsel in Präsenz bzw. in synchron-digitaler Form mit Webinar-Tool an der Lehrveranstaltung teilnehmen) angeboten. Im Falle eines erneuten Lockdowns wird auf rein digitalen Unterricht umgestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle:
• Abfassung eines nach den vorgegeben Richtlinien (werden am Anfang des Semesters kommuniziert) erstellten Exposés zum gewählten Thema;
• Präsentation mit PowerPoint-Präsentation zum gewählten Thema;
• Schriftliche Arbeit zum gewählten Thema;
• Mitarbeit
Hinweis: Die Teilleistungen „Mitarbeit“ sowie „Präsentation“ sind als mündliche Teilleistung in Präsenz geplant. Es ist möglich, dass die Teilleistungen angesichts der zukünftigen Covid-19-Entwicklung digital schriftlich oder digital mündlich abgenommen werden; durch Covid-19 bedingte veränderte Prüfungsmodalitäten werden gesondert bekanntgegeben.

Erlaubte Hilfsmittel:
Sämtliche Hilfsmittel, die den Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis der Universität Wien entsprechen.

s. ferner Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung:
• Regelmäßige Anwesenheit wird vorausgesetzt (sowohl im präsenten Lehrformat als auch synchrone Anwesenheit im digitalen Lehrformat). Einmaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet, wobei für die erste Sitzung (6.10.2020) Anwesenheitspflicht gilt.
Wer zwei- oder mehrmals fehlt oder die Teilnahme abbricht, wird im Falle einer rechtzeitig erbrachten, begründeten Entschuldigung ohne Beurteilung abgemeldet bzw. im Falle keiner rechtzeitig erbrachten, begründeten Entschuldigung mit „nicht genügend“ beurteilt. Entschuldigungen sind grundsätzlich vor dem jeweiligen LV-Termin zu erbringen bzw. zumindest das Fehlen per E-Mail an die Lehrveranstaltungsleiterin zu melden.
Covid-19 bedingte Ausnahmen bedürfen der Rücksprache mit und der Genehmigung durch die LV-Leitung.
• Um eine Gesamtnote zu erhalten, müssen grundsätzlich alle Teilleistungen erbracht werden (auch eine mit „nicht genügend“ bewertete Teilleistung gilt als erbracht)!
• Aufbereitung der Themen nach wissenschaftlichen Kriterien unter Heranziehung von Fachliteratur und Quellen (Grundkenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens im Fachbereich Ägyptologie werden vorausgesetzt). Eigenständige Literaturrecherche ist für die Themenbearbeitung unabdingbar.

Beurteilungsmaßstab:
• Die Gesamtnote ergibt sich aus dem entsprechend der prozentualen Wertigkeit errechneten Mittelwert sämtlicher Teilnoten, welcher sich wie folgt zusammensetzt:
1. Abfassung eines nach den vorgegeben Richtlinien (werden am Anfang des Semesters kommuniziert) erstellten Exposés zum gewählten Thema: 5 %;
2. Präsentation inkl. Handout und PowerPoint-Präsentation zum gewählten Thema: 35 %;
3. Schriftliche Arbeit zum gewählten Thema mit Berücksichtigung der Rückmeldungen zu Exposé und Präsentation: 50 %;
4. Mitarbeit (aktive, konstruktive und fachlich korrekte Teilnahme am Unterrichtsgespräch/Diskussion; Fristeneinhaltung): 10 %

s. ferner Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsstoff

s. Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab sowie Art der Leistungskontrolle

Literatur

Grundlegende Literatur wird im Laufe des Semesters bekanntgegeben, themenspezifische Literatur ist zum Teil selbst zu recherchieren.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.11.2020 15:07