Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

060088 KU Randgebiete der mittelalterlichen und neuzeitlichen Numismatik (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 10.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 17.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 24.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 31.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 21.04. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 28.04. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 05.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 12.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 19.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 26.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 09.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 16.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 23.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 30.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs macht mit diversen Gattungen münzähnlicher Objekte bekannt, die insbesondere auch im archäologischen Kontext auftauchen können. Es handelt sich also um Randbereiche der mittelalterlichen und neuzeitlichen Numismatik mit Gegenständen, welche keine Münzen sind, aber doch vielfach an Münzen erinnern. Behandelt werden Rechenpfennige, Wert- und Ämtermarken, Spielsteine und Spielgeld, münzähnliche Knöpfe, Plomben, Pilgerzeichen, Medaillen, Münzwaagen und Münzgewichte, Bleisiegel, Siegel, etc. Diese Objektgruppen werden in ihren Funktionen und Eigenheiten vorgestellt, ergänzt durch Hinweise auf die einschlägige Literatur und Vorlage von Originalen, soweit die Institutssammlung das erlaubt.

Bitte besuchen Sie unsere allgemeine Vorbesprechung zum Semesterbeginn am Montag, 2.3.2020, 16:30 im Hörsaal des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte, Franz-Klein-Gasse 1, 1190 Wien, um weitere Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen und Studienangeboten zu erhalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurzreferat im Laufe des Semesters (30 %); schriftliche Prüfung am Ende des Semesters bzw. bis Ende September 2020 (70 %).
Update 15. 5. 2020. Die Kurzreferate wurden durch schriftliche Essays ersetzt, die bis Ende Mai abzuliefern sind. Die Prüfung wird durch eine mündliche Prüfung in moodle ersetzt, vorgesehene Termine: DI, 30. 6., und MI, 1. 7. 2020.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Überblick über Funktion und Erscheinungsbild der behandelten Objektgattungen

Prüfungsstoff

Stoff des Kurses

Literatur

H. Emmerig: Randgebiete der mittelalterlichen und neuzeitlichen Numismatik: Literaturliste, in: Universität Wien, Institut für Numismatik und Geldgeschichte, Mitteilungsblatt 32, 2006, S. 31-44.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20