Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

060093 KU Prägerhythmen und Fundmünzen von Caracalla bis Maximinus Thrax (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 02.10. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 09.10. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 16.10. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 23.10. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 30.10. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 06.11. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 13.11. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 20.11. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 27.11. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 04.12. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 11.12. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 18.12. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 08.01. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 15.01. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 22.01. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 29.01. 14:00 - 17:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der 2008 entdeckte römisch-germanische Kampfplatz 'Harzhorn', gelegen am westlichen Rande des Harzes, wird auf der Grundlage seiner numismatischen Datierung bereits als 'Jahrhundertfund' bezeichnet, der im eklatanten Widerspruch zu den traditionellen Vorstellungen über die römische Grenzpolitik nach den Markomannenkriegen stehe und eine grundsätzliche Neubewertung der antiken schriftlichen Überlieferung zum frühen 3. Jahrhundert erfordere.

In dem Kurs soll untersucht werden, was die Numismatik zu dieser aktuellen Diskussion beitragen kann: Herstellung und Interpretation von Emissionszusammenhängen, Fundmünzenkartierungen und Hortanalysen sind die methodischen Mittel, um das numismatische Material mit Gewinn in den archäologischen, philologischen und historischen Diskurs einzubringen.

Erwartet werden: Neugier, sich auf ein aktuelles Forschungsthema einzulassen; altertumswissenschaftliche Methodenkompetenz und Offenheit für interdisziplinäre Arbeitsweisen; die Bereitschaft zu eigenständigen Recherchen von Sitzung zu Sitzung sowie regelmäßige Vorstellung und Diskussion der Rechercheergebnisse.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

F. Berger/F.Bittmann/M. Geschwinde/P. Lönne/M. Meyer/G. Moosbauer, Die römisch-germanische Auseinandersetzung am Harzhorn (Ldr. Northeim, Niedersachsen), in: Germania (im Druck).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

N 110, N 210

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30