Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060101 KU Byzantinische Münzgeschichte im Überblick (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 02.03. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 09.03. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 16.03. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 23.03. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 13.04. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 20.04. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 27.04. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 04.05. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 11.05. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 18.05. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 25.05. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 01.06. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 08.06. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 15.06. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 22.06. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Freitag 29.06. 13:00 - 16:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Entwicklungslinien der tausendjährigen Münzgeschichte des oströmischen Reiches werden im Vortrag skizziert und an Hand von originalem Übungsmaterial vertieft. Durch die typologische, metrologisch/nominalische und technische Weiterführung des antiken Erbes ist das byzantinische Münzwesen über weite Zeitabschnitte des Mittelalters führend bzw. tonangebend.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

abschließendes Kolloquium (mündlich)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

regelmäßige Mitarbeit im Übungsteil

Prüfungsstoff

Inhaltliches aus der LV

Literatur

Empfohlene Begleitlektüre:
- Philipp Grierson, Byzantine Coins, London 1982.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30