Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070006 PS BA-Proseminar (2017S)

Bevölkerungspolitik in der frühen Neuzeit

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 06.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 20.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 27.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 03.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 24.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 08.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 15.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 22.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 29.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 12.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 19.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 26.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorstellung, dass ein Staat eine möglichst große Bevölkerung anstreben soll, war im 17. und 18. Jahrhundert weit verbreitet. Neben Maßnahmen zur Steigerung der Geburtenrate und der Verringerung der Todesfälle galt vor allem die Anwerbung von Ausländern als besonders probates Mittel zur Bevölkerungssteigerung. In diesem Proseminar untersuchen wir die Geschichte dieser Idee und ihrer Umsetzung in unterschiedlichen Staaten Europas. An den ersten Terminen werden grundlegende Texte zur Bevölkerungstheorie gelesen, in der zweiten Semesterhälfte präsentieren die Studierenden den Stand ihrer Arbeiten.
Gute Lesekenntnisse in Englisch sind notwendig.
Für allgemeine Informationen zu den Studienzielen dieses Lehrveranstaltungstyps siehe http://www.univie.ac.at/geschichte/studienplan-wiki/index.php?title=Pflichtmodul_Bachelor-Modul_1

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt keine Abschlussprüfung. Die Gesamtnote setzt sich aus folgenden Leistungen zusammen:
- Kontinuierliche Anwesenheit und Mitarbeit (max. 2x entschuldigtes Fehlen) (20% der Gesamtnote)
- Lektüre zur Vorbereitung der Sitzungen und kurze schriftliche Dokumentation (20% der Gesamtnote)
- Präsentation (10% der Gesamtnote)
- Abschlussarbeit von ca. 40.000 Zeichen (50% der Gesamtnote)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Eine Literaturliste wird zu Beginn der Lehrveranstaltung ausgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte: BA Modul 1; Proseminar, Epoche(n): Neuzeit, Zeitgeschichte(5 ECTS), Österreichische Geschichte (5 ECTS) | BA UF: Proseminar zu: Osteuropäischer Geschichte, Globalgeschichte (5 ECTS), Österreichische Geschichte (5 ECTS) | Diplom UF: PS zu Osteuropäischer Geschichte (5 ECTS) | Österreichische Geschichte (5 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30