Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070009 KU Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (2013W)

Nationalsozialismus in Wien

7.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Alle Termine der Lehrveranstaltung (Beginn pünktlich um 16.00 Uhr):

01.10.: IfZG, Seminarraum 2 ( !! Anwesenheit ist in dieser Einheit verpflichtend !!)
08.10.: Exkursion
15.10.: IfZG, Seminarraum 2
29.10.: IfZG, Seminarraum 2
05.11.: Exkursion, Beginn 15:00 Uhr (!!)
12.11.: IfZG, Seminarraum 2
26.11.: IfZG, Seminarraum 2
03.12.: Exkursion, 5 Euro Unkostenbeitratg für den Eintritt, Beginn 15:00 Uhr (!!)
10.12.: IfZG, Seminarraum 2
07.01.: IfZG, Seminarraum 2
21.01.: IfZG, Seminarraum 2

18.01.: 10:00 bis 18:00 Uhr, IfZG, Seminarraum 1 (Block)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 01.10. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 15.10. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 29.10. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 12.11. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 26.11. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 10.12. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 07.01. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Samstag 18.01. 10:00 - 18:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 21.01. 16:00 - 19:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Kurs werden anhand des gewählten Themas die grundlegenden Prinzipien der wissenschaftlichen Arbeitsweisen und Methoden der Geschichtswissenschaft im Bereich der Zeitgeschichte vermittelt.

Ziel des Kurses ist es, den Studierenden die ergebnisorientierte Literatur- und Quellenrecherche in Bibliotheken, in ausgewählten Wiener (Universitäts-)Archiven und Sammlungen - Archiv des Instituts für Zeitgeschichte / ORF-Archiv am Institut für Zeitgeschichte / Jüdisches Museum Wien / Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) - sowie in nationalen und internationalen Onlinearchiven und -datenbanken zu vermitteln und den kritischen Umgang mit Quellen (z.B. Wikipedia, visuelle Quellen oder andere populärwissenschaftliche Publikationen und Medien) zu erlernen.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Präsentation von Quellen und Methoden für LA-Studierende. Hierbei wird ein Schwerpunkt auf die Schulbuchanalyse gelegt sowie auf das Kennenlernen unterschiedlicher Unterrichtsmaterialien (z.B. Bundeszentrale für politische Bildung in Deutschland, Gesellschaft für Politische Bildung Österreich, etc.).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit und Diskussionsbereitschaft werden erwartet
100% Anwesenheit im Rahmen der Blockveranstaltung am 18.01.2014
Regelmäßige Hausübungen, Präsentation(en), Abschlussarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden entwickeln die Fähigkeit, eigenständig eine wissenschaftliche Fragestellung zum Thema "Nationalsozialismus in Wien" zu erarbeiten und diese aufbauend auf kleinere Arbeitsaufgaben (einzeln und/oder in Gruppen) zu bearbeiten. Auf der Basis der Literatur- und Quellenrecherche gilt es das individuelle Thema in Referaten zu präsentieren und die Ergebnisse in einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit korrekt und schlüssig zu belegen.

Prüfungsstoff

Literatur

Gerhard Botz, Nationalsozialismus in Wien. Machtübernahme, Herrschaftssicherung, Radikalisierung 1938/39, Wien 2008.

Nils Freytag, Wolfgang Piereth, Kursbuch Geschichte. Tipps und Regeln für wissenschaftliches Arbeiten, Paderborn 2004.

Weitere Pflichtlektüre wird auf der Lernplattform Moodle abrufbar sein.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 2012: PM Wissenschaftliches Denken und Arbeiten; Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS) | BA 2011: PMG Geschichtswissenschaftliches Arbeiten; Wissenschaftliches Denken und Arbeiten; Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken (7 ECTS) | BA 2008: PMG Geschichtswissenschaftliches Arbeiten; Wissenschaftliches Denken und Arbeiten; Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken (7 ECTS) | LA: Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30