Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070011 PS BA-Proseminar - Die Erfahrung der Fremde: Europäische Reisende der Frühen Neuzeit (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 13.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 20.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 27.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 03.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 10.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 17.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 24.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 01.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 12.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 19.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Mittwoch 26.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:
Die räumliche Mobilität in der Frühen Neuzeit war hoch und es waren vielfältige Reiseanlässe, die Frauen und Männer verschiedenster sozialer Gruppen oft monate- oder gar jahrelang ins Ausland führten: Von Handwerkern auf Wanderschaft und Kaufleuten auf Handelsreisen über Kriegszüge von Militärführern und Söldnern, diplomatische Missionen, Studien- und Gelehrtenreisen bis hin zu Kavalierstouren und Brautfahrten des Adels.
Die endgültige Themenauswahl für das Seminar orientiert sich an den Interessen der Studierenden und wird zu Beginn des Semesters festgelegt. Eigene Themenvorschläge von Studierenden sind willkommen.

Quellen:
Überliefert sind diese Reiseerfahrungen in Reisejournalen, Reiseberichten, diplomatischen Berichten, Memoiren und Briefen, welche die Quellengrundlage des Seminars bilden.

Methoden:
Methodisch führt das Seminar in die Selbstzeugnisforschung und damit verbundene Forschungsansätze ein. Diskutiert wird auch der Begriff „Erfahrung“ als Analysekategorie in der Geschichtswissenschaft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Teilnahme (maximal zweimaliges entschuldigtes Fehlen; Ausnahmen nach Absprache bei Covid- und Long-Covid-Erkrankungen ) - 10 % der Note

Posterpräsentation - 20 % der Note (nach Absprache auch alternative Prüfungsleistung, z.B. Vorstellen eines methodischen Ansatzes)

BA-Arbeit inklusive verpflichtender Vorbesprechung - 70 %

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle Prüfungsanteile müssen positiv abgeschlossen werden.
Die detaillierten Bewertungskriterien für die Proseminararbeit werden auf Moodle bereitgestellt.

Prüfungsstoff

Literatur

Seminarlektüre wird auf Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte (2012): Neuzeit (5 ECTS)
BA Geschichte (2019): Neuzeit (5 ECTS)
BEd UF Geschichte: Hist.-kulturwiss. Europaforschung, Wirtschafts- und Sozialgeschichte (5 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 22.11.2021 14:48