Universität Wien FIND

070025 PS Proseminar zum Thema Demokratie und Lebenswelten Jugendlicher (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 04.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 11.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 18.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 25.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 08.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 15.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 22.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 29.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 06.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 13.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 10.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 17.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 24.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 31.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung werden schwerpunktmäßig folgende Themen behandelt:

1. Das österreichische politische System mit seinen Verflechtungen zwischen lokaler, nationaler und europäischer/internationaler Ebene – mit dem zentralen Lehrziel eines vertieften Verständnisses politischer Prozesse, politischer Handlungs- und Gestaltungsspielräume und individueller Partizipationsmöglichkeiten (speziell auch für Jugendliche und junge Erwachsene). Exemplarisch wird herausgearbeitet, wie aktuelle Ereignisse (beispielsweise Wahlen) im Unterricht behandelt werden können.

2. Behandlung ausgewählter internationaler Konflikte und Entwicklungen mit Auswirkungen auf den Alltag in Österreich. Dieser Teil der Lehrveranstaltung richtet sich auch nach jeweiliger tagespolitischer Aktualität, vorläufig geplant ist: Nahostkonflikt/Syrien/Türkei; Asyl, Migration und Integration. Spezifische Themenwünsche der TeilnehmerInnen können berücksichtigt werden.

3. Eng Verschränkt mit der Behandlung inhaltlicher Themen werden zwei Exkursionen (samt deren Vor- und Nachbereitung in der Lehrveranstaltung) durchgeführt. Geplant sind:
a) Medien: Exkursion ins ORF-Zentrum, Präsentation und Diskussion mit Armin Wolf oder Lou Lorenz-Dittlbacher, Zeit im Bild 2. Ziel ist die Vertiefung des Verhältnisses von Politik und Medien bzw. medialer Berichterstattung politischer Prozesse.
b) Gerichtsbarkeit/Verwaltung: Exkursion zum Bundesverwaltungsgericht zur Beobachtung einer Verhandlung in Asylangelegenheiten, zuvor Einleitung und Diskussion mit dem/der RichterIn.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurze Exkursionsprotokolle, Übernahme einer Präsentation zu einem Thema der Lehrveranstaltung, schriftliche Ausarbeitung des Referatsthemas samt Entwurf einer Unterrichtseinheit, kurze abschließende schriftliche Reflexion zur Lehrveranstaltung. Diese (begleitenden) schriftlichen Arbeiten sind zu Semesterende in einem einheitlichen, konsolidierten Dokument zusammenzufassen (Portfolio-Arbeit).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter, daher ist regelmäßige Teilnahme verpflichtend (maximal zweimaliges Fehlen). Beurteilung siehe unter Leistungskontrolle: Schriftliche Arbeiten, Teilnahme an den Exkursionen, Mitarbeit.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA UF Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung: PS Demokratie und Lebenswelten Jugendlicher (4 ECTS).
Diplom LA: Politische Bildung 2.

Letzte Änderung: Do 31.01.2019 11:27