Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070026 PS BA-Proseminar - NS-Genozide in visuellen Medien (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 19.03. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 26.03. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 02.04. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 23.04. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 30.04. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 07.05. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 14.05. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 28.05. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 04.06. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 18.06. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 25.06. 18:00 - 20:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar wird sich mit Film- und TV-Produktionen zum Thema Holocaust/Shoah befassen. Nach einer Einführung in die Geschichte nationalsozialistischer Genozide werden die Konzepte der Visual History und der Filmanalyse erörtert.
Nuit et brouillard (Nacht und Nebel), F. 1956, R: Alain Resnais, B: Jean Cayrol.
Sterne, DDR-Bulgarien 1959, R: Konrad Wolf, B: Angel Wagenstein.
The Diary of Anne Frank, USA 1959, R: George Stevens B: Frances Goodrich, Albert Hackett.
Judgment at Nuremberg, USA 1961, R: Stanley Kramer, B: Abby Mann.
Holocaust, 1978 NBC TV- Miniserie, R und B: Gerald Green.
Shoah, F. 1985, R und B: Claude Lanzmann.
Au revoir les enfants, F. 1987, R und B: Louis Malle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- regelmäßige Teilnahme und Diskussionsbeteiligung;
- kurze Textanalysen;
- Referat und Präsentation;
- Bachelorarbeit im Umfang von ca. 40.000 Zeichen, (± 5%), einschließlich Leerzeichen, Fußnoten, Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Bibliographie, ohne Grafiken (= ca. 15 Manuskriptseiten, 1+1/2 zeilig, 12 pkt.).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studierende können zweimal unentschuldigt fehlen. Als Vorbereitung auf die jeweilige Einheit ist eine kurze schriftliche Besprechung der zu lesenden Texte zu verfassen.
Handouts, Referate, Debatte, Berücksichtigung der Anregungen beim Verfassen der BA-Arbeit.
Qualität der Bachelorarbeit.

Prüfungsstoff

Texte auf moodle.

Literatur

Christoph Classen, Back to the fifties? die NS-Vergangenheit als nationaler Opfermythos im frühen Fernsehen der Bundesrepublik. In: Historical Social Research 30 (2005), 4, pp. 112-127.
Frank Stern, Real existierende Juden im DEFA-Film – ein Kino der subversiven Widersprüche. In: Moshe Zuckermann (Hrsg.): Zwischen Politik und Kultur - Juden in der DDR, Göttingen 2002.
Frank Bösch, Film, NS-Vergangenheit und Geschichtswissenschaft, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Jg. 55 (2007), H. 1.
Wulf Kansteiner, Ein Völkermord ohne Täter? Die Darstellung der »Endlösung« in den Sendungen des Zweiten Deutschen Fernsehens, in: Moshe Zuckermann (Hg.), Medien – Politik – Geschichte, Göttingen 2003, S. 253–286;
Gerhard Paul, Vom Beschweigen zur Medialisierung. Über Veränderungen im Umgang mit Holocaust und Nationalsozialismus in der Mediengesellschaft, in: Ders. u. Bernhard Schoßig (Hg.), Öffentliche Erinnerung und Medialisierung des Nationalsozialismus. Eine Bilanz der letzten dreißig Jahre, Göttingen 2010.
Raul Hilberg, Die Vernichtung der europäischen Juden, Fft/M. 2016

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte (Version 2012): Zeitgeschichte(5 ECTS).
BA Geschichte (Version 2019): M6 Historische Arbeiten, PS Proseminar (5 ECTS).
BEd UF GSP: UF GSP 04 Globalgeschichte, Politikgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte (5 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2016): M2a Einführung in den Forschungsprozess. Design und Methoden 1, PS Proseminar aus Zeitgeschichte (5 ECTS).

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20