Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070027 KU Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 15.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 22.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 12.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 19.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 26.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 03.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 17.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 24.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 07.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 14.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 21.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Donnerstag 28.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Vordergrund werden die Fragen der Perspektivität zeitgeschichtlicher Geschichtsschreibung in der Antike, über den Humanismus und die Aufklärung zum Historismus, dem historischem Materialismus sowie der Annales-Schule stehen. Bei der Zeitgeschichtsschreibung im 20. Jahrhundert werden die Debatten und Kontroversen über die Hintergründe des Ersten Weltkriegs, über die Kontinuitäten in der deutschen Geschichte, über den Nationalsozialismus und den Holocaust thematisiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Textanalysen, Beteilung an den Diskussionen, Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht (Toleranz: zweimal unentschuldigt fehlen)
1-2 S. schriftliche Besprechung der zu lesenden Texte.
Bewertung setzt sich zusammen aus:
- aktive Teilnahme an den Sitzungen,
- Qualität der wöchentlichen Text-Besprechungen,
- mindestens "Genügend" bei der Abschlussarbeit.

Prüfungsstoff

Literatur

Hannah Arendt, Eichmann in Jerusalem, Viking Press 1963.
Averil Cameron: Procopius and the Sixth Century. (Duckworth 1985) London 1996.
Raul Hilberg, Die Vernichtung der europäischen Juden, Frankfurt/M. 2012.
Fritz Fischer, Griff nach der Weltmacht, Düsseldorf 1961.
Fritz Fischer, Bündnis der Eliten. Zur Kontinuität der Machstrukturen in Deutschland, 1871-1945, Düsseldorf 1979.
Primo Levi, Se questo è un uomo, 1947, dt.: Ist das ein Mensch? München 2002.
Hans Rothfels, Zeitgeschichte als Aufgabe, in: VjhZG. 1 (1953) 1.
Peter Schöttler (Hg.), Geschichtsschreibung als Legitimationswissenschaft, Frankfurt/M. 1999.
Thukydides, Der Peloponnesische Krieg
Barbara W. Tuchman, The Guns of August, New York 1962.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30