Universität Wien FIND

070034 AR Methoden-Workshop (2018S)

Analyse und Darstellung serieller Daten in der Geschichtswissenschaft

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 13.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 20.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 10.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 17.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 24.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 08.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 15.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 29.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 05.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 12.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 19.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 26.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Serielle Daten, deren Analyse und Darstellung bilden eine wichtige methodologische Grundlage geschichtswissenschaftlichen Arbeitens insbesondere im Rahmen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Der Workshop führt in den Umgang mit dieser Art quantitativen Datenmaterials ein. Nach einer Präsentation und Diskussion der Herkunft und des epistemologischen Status solcher Daten sowie der Lektüre exemplarischer Texte werden einfache Methoden ihrer Exploration und Analyse sowie der graphischen Darstellung vorgestellt und geübt. Anhand vom Lehrveranstaltungsleiter zur Verfügung gestellten oder via Datenbanken leicht zugänglichen Datenserien (Preise, Löhne, Produktions- und Handelsvolumina, demographische Daten etc.) erstellen die Teilnehmer mehrere schriftliche Übungsarbeiten, deren Ergebnisse im Plenum diskutiert und überprüft werden. Vertrautheit mit dem Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft-EXCELL sind notwendig und werden vorausgesetzt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: Anwesenheitspflicht (20%), Lektüre (20%), Übungsarbeiten (60%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: Anwesenheitspflicht (20%), Lektüre (20%), Übungsarbeiten (60%)

Prüfungsstoff

Literatur

Roderick Floud, An Introduction to Quantitative Methods for Historians, 2. ed., London-New York 1979, chap. 6, 88-129.
Pat Hudson, History by numbers, London 2000, chap. 5, 109-136.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte: Methodenworkshop zum Schwerpunkt Mittelalter, Neuzeit, Österreichische Geschichte und Wirtschafts- und Sozialgeschichte (3 ECTS)
MA HPS: M1.2, M1.3

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42