Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070039 VU Medienproduktion, Medienvermarktung (2018S)

Audiovisueller Content zwischen authentischer Interpretation und virtueller Inszenierung

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Erster Temin 09.03.2018:
Themeneinteilung, Gruppenbildung sowie Fixierung der weiteren Plenumstermine

Freitag 09.03. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 23.03. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 20.04. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 04.05. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 18.05. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 08.06. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 22.06. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 29.06. 16:30 - 19:30 Seminarraum 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

„Mutig in die neuen Zeiten“ – Hoffnung und Desillusionierung der Ereignisse von 1789 und 1989
 
Hoffnung und Desillusionierung der Ereignisse rund um 1789 und 1989 stehen sinnhaft für den Aufbruch in "neue Zeiten", doch auf die Euphorie folgt auch immer eine Phase der Enttäuschung und kontroversiellen Diskussion. Wie kann man solche "Wendejahre" mit der Vielzahl an uns heute zur Verfügung stehenden Mitteln didaktisch vermitteln?

In verschiedenen Arbeitsgruppen sollen Konzepte zur didaktischen Aufarbeitung und Vermittlung von Revolution und Desillusionierung, in den sowohl traditionellen als auch „neuen“ Präsentationsformen von Medien, erstellt werden. Daraus können beispielsweise fiktive Ausstellungen oder Onlineplattformen entstehen.
 
Ziel der Lehrveranstaltung ist es, ausgereifte didaktische Konzepte, sowohl im Sinne der Medienproduktion als auch der Medienvermarktung, zu erstellen und gemeinschaftlich zu diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Anwesenheit und Mitarbeit
- Protokollierung der Gruppentreffen abseits der Lehrveranstaltung (Abgabe nach jedem Gruppentreffen)
- Abstract des didaktischen Konzepts (Abgabe spätestens eine Sitzung vor Abschlusspräsentation)
- Präsentation von Zwischenergebnissen
- Abschlusspräsentation

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erster Temin 09.03.2018:
Themeneinteilung, Gruppenbildung sowie Fixierung der weiteren Plenumstermine.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichtsforschung: Modul Archivwissenschaft und Medienarchive 4; Medienproduktion, Medienvermarktung (3 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30