Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070041 KU Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (2013W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung wird teilweise geblockt durchgeführt, einige Donnerstage entfallen. Abschlussblock am 11. Jänner 2014.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 17.10. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 24.10. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 31.10. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 07.11. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 14.11. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 21.11. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 28.11. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 05.12. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 12.12. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 09.01. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Samstag 11.01. 09:00 - 15:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 16.01. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 23.01. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 30.01. 12:30 - 14:00 (ehem. Hörsaal 45 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung wird anhand von Originaltexten und Darstellungen eine Einführung in die Geschichte der Geschichtsschreibung bieten. Im Zentrum wird die österreichische und europäische Historiographie stehen, gelegentliche Ausflüge in die Geschichtsschreibung auch anderer Weltregionen sind geplant.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle: Die im Semesterprogramm als „readings“ ausgewiesenen Texte sind als Vorbereitung für die Einheit zu lesen. Für jeden Text soll eine Folie erstellt werden, die in der jeweiligen Einheit als Diskussionsgrundlage dient und die alle jeweils in der Einheit abzugeben sind.
Die Diskussion erfolgt anhand der von den TeilnehmerInnen vorgestellten Folien.
Am Ende des Semesters ist eine Rückschau vorgesehen, die nochz offen gebliebene Wissens- und Verständnisfragen beinhalten wird.

Die Beurteilung ergibt sich zu gleichen Teilen aus:
1. Aus der Mitarbeit während der Unterrichtseinheiten
2. Qualität der Folien
3. Kurzreferaten zur Folie
4. Aktivität in der letzten Sitzung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

HistorikerInnen entwarfen und entwerfen auch heute in ihren „Geschichten“ von der Vergangenheit ganz unterschiedliche Bilder. Sie ziehen und zogen unterschiedliche Quellen heran, nutzten unterschiedliche analytische Werkzeuge, nahmen unterschiedliche Perspektiven ein und selektierten differente Begebenheiten, die sich sodann als Fakten etablierten. HistorikerInnen gestalteten ihre Arbeit aus differenten Interessen heraus.

Es wird zu fragen sein, in welchen Kontexten diese Arbeiten entstanden und mit welchem methodischen Instrumentarium diese bewältigt wurden. Status und Professionalisierung der HistorikerInnen wie auch die genutzten unterschiedlichen Genres der Narration sind dabei ebenso einzubeziehen.

________________________________________

Prüfungsstoff

Im Laufe des Semesters werden wir uns aus unterschiedlichen Epochen stammende Texte vornehmen, bei der Antike beginnend und bis in die Gegenwart reichend.
Anhand von ausgewählten Originaltexten wird ein Überblick über wichtige VertreterInnen der Historiographiegeschichte geboten. Diese Auswahl soll einen Einblick in die Vielfalt geschichtswissenschaftlicher Ansätze im Wandel der Geschichte ermöglichen.

In jeder Stunde werden mindestens drei Texte (allerdings sehr kurze Ausschnitte als Beispiele) miteinander gelesen (guided reading), interpretiert und im Detail besprochen werden. Von den StudentInnen wird erwartet, dass sie die Texte vorbereitend lesen und diesen Lesestoff für jede Stunde in Form einer Folie aufbereiten.

Die zu besprechenden Texte werden in einer Mappe am Institut für Geschichte aufliegen.

Programm:
Einführung in die Lehrveranstaltung, Texte aus der Antike und Byzanz, Mittelalter, Humanismus, Aufklärung, Historismus,Literatur des 20. Jahrhunderts

Literatur

Literatur: Markus Völkel, Geschichtsschreibung. Eine Einführung in globaler Perspektive (Wien 2006)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 2012: Quellen und Methoden 2; Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS) | BA 2011: Quellen und Methoden 2; Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS) | BA 2008: Quellen und Methoden 1; Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS) | LA: Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30