Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070041 GR Guided Reading (2018S)

The Politics of regret: Apology and Forgiveness as Tools of international politics

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 13.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 20.03. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 10.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 17.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 24.04. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 08.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 15.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 29.05. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 05.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 12.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 19.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 26.06. 14:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

State apologies have become ubiquitous: forgiveness is seeked for historical deeds as different as slavery, the involvement of the church in exploiting conquered peoples, the extermination of Australian Aborigines through settlers conquest or for involvement in the Holocaust in World War II.
This phenomenoncan be witnessesed since about two decades. It belonges to the concept of Transitional Justice, which came into politics in 1995; the theory argues that in periods of transition, states need some pillars of orientation to regain stability. These pillars are built around criminal proceedings, lustration of former civil servants, as well as memory politics to confront the past.
This seminar aims at analyzing selected case studies (through speeches, rituals or museums or films) on historical injustice, by applying the theoretical approach of apology onto the theory of Transitional Justice, by addressing several methodological questions (how to integrate the concept of forgiveness and criminal proceedings, and the question of reparations and recompensation of individuals) and memory politics (esp. the concept of state apologies and reconciliation in war-traumatized societies, or for historical injustice like slavery and the conquest of land). Every participant will select and later present on a case study.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme, regelmäßige mündliche Mitarbeit, regelmäßige Vorbereitung der Seminarlektüre, aktive Gestaltung der Diskussionen, pünktliche Einreichung kleiner schriftlicher Arbeiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Geübt werden das Arbeiten mit wissenschaftlichen Texten und der quellenkritische Umgang mit Quellen unterschiedlichen Typs.

Prüfungsstoff

Literatur

Teitel, Ruti G.: Transitional Justice. Oxford 2000.
Martha Minow Between vengeance and forgiveness: Facing history after genocide and mass violence, Boston 2000.
Jeffrey Olick, the Politics of regret. On collective memory and historical responsibility. New York 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: Zeitgeschichte
BEd: Globalgeschichte
Diplom UF: Politkgeschichte
MA Internationale Entwicklung:

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30