Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070048 GR Guided Reading (2018S)

Reisen in China - europäische Eindrücke und chinesische Erfahrungen (17.-21. Jahrhundert)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 19.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 09.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 16.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 23.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 30.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 07.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 14.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 28.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 04.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 11.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 18.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Montag 25.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vom Rahmenthema ausgehend werden durch die gemeinsame Lektüre zentrale Aspekte der Neueren Geschichte erarbeitet und vertieft. Neben Fragen von Eigen- und Fremdwahrnehmungen, Voraussetzungen und Entwicklungen von Mobilität (Verkehrs- und Technikgeschichte), Traditionen des Reisens (in Asien und im „Westen“) und der medialen Repräsentation von Reisen (Text, Karte, Bild, Fotografie, Film, Neue Medien) werden Motive und Anlässe für Reisen (diplomatische Missionen; Forschungsreisen; Anfänge und Entwicklung des Tourismus, etc.) sowie ökonomische und politische Umstände berücksichtigt, die das Reisen nach, in oder aus China entweder begünstigten oder erschwerten (naturräumliche Voraussetzungen, wechselnde Phasen der „Öffnung“ und Abschließung Chinas, kriegerische Ereignisse, wirtschaftliche Entwicklungen).

Die gemeinsame Lektüre in der LV widmet sich ausgewählten Aspekten des Themas unter Berücksichtigung verschiedener Quellengattungen, geschichtswissenschaftlicher Theorien und methodischer Ansätze. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von den frühneuzeitlichen europäischen Chinareisen und den von den chinesischen Kaisern des 17. und 18. Jahrhunderts unternommenen Reisen über die das 19. Jahrhundert prägenden Veränderungen des Reisens nach, in und aus China bis hin zu den durch politische und wirtschaftliche Entwicklungen in den letzten Jahrzehnten für das Reisen in China prägenden Aspekten (neuerliche „Öffnung“, Tourismus, Welterbe) und den verschiedenen Formen medialer Repräsentation.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bewertung/Gewichtung (Zusammensetzung der Note): aktive Mitarbeit: 35 Prozent; kleinere schriftliche Aufgaben (wöchentlich): 50 Prozent; zwei Aufgaben von mittlerem Umfang: 15 Prozent
Einzelheiten zum Bewertungsschlüssel für die schriftlichen Aufgaben im Moodle-Kurs (Zugang ab Ende Februar 2017) sowie in der ersten LV-Einheit.
Vgl. auch die Angaben im Studienplan-Wiki: http://www.univie.ac.at/geschichte/studienplan-wiki/index.php?title=Vertiefung:_Guided_Reading_1#Didaktik_und_Pr.C3.BCfungsmodalit.C3.A4ten
Vgl. auch die Angaben unter "Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab"

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mit einer breiten Auswahl grundlegender Quellen und Literatur wird die regelmäßige Lektüre, Auswertung und Diskussion von für die Geschichtswissenschaft relevanten Textsorten geübt beziehungsweise vertieft. Der Stand und der Fortschritt der einschlägigen Kenntnisse sollen durch regelmäßige, kleinere schriftliche Übungsaufgaben und durch zwei schriftliche Aufgaben im Umfang von jeweils etwa 5 Seiten dokumentiert werden. Dabei werden interaktive Didaktiken eingesetzt (sowohl in den Unterrichtseinheiten als auch im Rahmen von Feedbacks über Moodle).
Zur Vorbereitung der einzelnen Unterrichtseinheiten sind die jeweils zu diskutierenden Texte von den TeilnehmerInnen zu lesen. Diese Vorbereitung ist in schriftlicher Form zu dokumentieren und in Moodle hochzuladen. Neben diesen schriftlichen Übungsaufgaben basiert die Leistungsbeurteilung vor allem auf der regelmäßigen Teilnahme (max. zweimalige entschuldigte Abwesenheit!) und der regelmäßigen aktiven Mitarbeit in den Unterrichtseinheiten.

Prüfungsstoff

Das Lektüreprogramm sowie alle Aufgabenstellungen sind ab Ende Februar 2018 auf Moodle verfügbar.

Literatur

Walter Demel: Als Fremde in China. Das Reich der Mitte im Spiegel frühneuzeitlicher europäischer Reiseberichte (München 1992).
Douglas Kerr, Julia Kuehn (Hg.): A Century of Travels in China: Essays on Travel Writing from the 1840s to the 1940s (Hong Kong: Hong Kong University Press, 2007).
Wang Liying: Erfahrungen im Reich der Mitte. Deutsche Reiseberichte über China in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Münster 2002).
Frances Wood: The Lure of China. Writers from Marco Polo to J. G. Ballard (South San Francisco 2009).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: Neuzeit, Zeitgeschichte
BEd: Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Globalgeschichte
Diplom UF: Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Politikgeschichte

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30