Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070060 PS BA-Proseminar (2017W)

Proseminar: Kreuzzüge und Kreuzzugsgedanke im Mittelalter

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung, wichtiger Hinweis: Am 31.10. und am 12.12. findet das PS NICHT statt. Dafür gibt es einen Referatsblock am 16.1., 9-17 Uhr (Hollandstraße 11, 1020 Wien, 1. Stock)!
Die erste Einheit am 10.10. wird um 14:45 enden. Anwesenheit ist erforderlich, da hier die endgültige Zuteilung der (Rest-)Plätze erfolgt.

Dienstag 10.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 17.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 24.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 31.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 07.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 14.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 12.12. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Dienstag 19.12. 13:15 - 16:30 Seminarraum 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 3.Stock
Mittwoch 17.01. 08:00 - 13:00 Hörsaal 16 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kaum eine mittelalterliche Ideologie beschäftigt die Menschen bis heute mehr als jene der Kreuzzüge – im Englischen ist der Begriff bis vor wenigen Jahren sogar recht unflektiert für konzentriertes, oftmals gewaltsames Vorgehen gegen Missstände gebraucht worden.
In dem Proseminar würden wir uns dem Thema möglichst umfassend nähern: Zunächst sollen Entstehung und Entwicklung von der Idee des gerechten, christlich legitimierten Krieges und damit verbunden auch eines heiligen Krieges beleuchtet werden. Die Rolle der islamischen Expansion und von Ideen wie Dschihad und Futuhad sollen dabei angesprochen werden. Der Hauptteil der Lehrveranstaltung soll dann den klassischen Kreuzzügen ins Heilige Land gewidmet sein, wobei nicht nur die lateinisch-europäische (‚fränkische‘) Perspektive eingenommen werden soll, sondern auch die Reaktionen in griechischen und arabischen Quellen untersucht werden sollen. Zuletzt soll auch die Ausweitung des Kreuzzugsgedankens eine wichtige Rolle einnehmen, etwa bei der Untersuchung von Kreuzzügen auf der iberischen Halbinsel und im Ostseeraum (Stichwort: Deutschordensstaat). Auch das Nachleben der Idee in der frühen Neuzeit soll thematisiert werden, so etwa beim Tunis-Feldzug Karls V. oder bei der Eroberung und Kolonisierung der Neuen Welt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Anwesenheit und Mitarbeit (30%); Exposee, Referat am Block im Jänner (30%); PS Arbeit (40%)

Prüfungsstoff

Literatur

Wird auf Moodle und in der LV zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: Mittelalter
BEd: Frauen- u. Geschlechtergeschichte, Osteuropäische Geschichte, Politikgeschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Österreichische Geschichte 1
Diplom UF: Frauen- u. Geschlechtergeschichte, Osteuropäische Geschichte, Politikgeschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30