Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070076 KU Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (2013W)

Europäische Expansion und Biodiversität

7.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 17.10. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 24.10. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 31.10. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 07.11. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 14.11. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 21.11. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 28.11. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 05.12. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 12.12. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 09.01. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 16.01. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 23.01. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9
Donnerstag 30.01. 14:15 - 16:45 Seminarraum Geschichte 2 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Geschichte und Geschichtstheorie. Theorieprobleme der Geschichtswissenschaft: was ist eine historische Fragestellung? Was sind historische Fakten? Kausalität in der Geschichtswissenschaft | in ausgewählten Nachbardisziplinen. Das Objektivitätsproblem historischen Denkens | das Objektivitätsproblem in ausgewählten Nachbardisziplinen. Geschichte als Erzählung: Diskursivität, Diskursanalyse(n) in den historischen und anderen wissenschaftlichen Disziplinen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand folgender Komponenten: Aktive Mitarbeit | regelmäßige Aufgaben mit Feedback | Kursarbeit im Umfang von ca. 25.000 Zeichen (mit Leerzeichen, ca. 9 Manuskriptseiten, einschließlich Fußnoten, Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Bibliographie, ohne Grafiken) und deren Präsentation in der Lehrveranstaltung
Innerhalb einer vom Leiter der Lehrveranstaltung bekannt gegebenen Frist können die Studierenden eine Rohfassung ihrer Kursarbeit vorlegen, um zur Vorbereitung der Endfassung Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten zu erhalten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Hinreichende Kenntnisse über Verfahren wissenschaftlichen Arbeitens (wie sie in der Geschichtswissenschaft, besser gesagt in den historischen Disziplinen und deren Nachbardisziplinen Anwendung finden) sollen - zum Thema Ökologiegeschichte - die Entwicklung von historischen Fragestellungen ermöglichen. Im Kennenlernen verschiedener wissenschaftlicher Textsorten, durch eine punktuell-beispielhaft vorgeführte wissenschaftliche Recherche, im Umgang mit historischen Quellen (aber auch mit Sekundärliteratur) wird die Grundfähigkeit entwickelt, eine geschichtswissenschaftliche Arbeit zu verfassen und zu präsentieren. Dem zentralen inhaltlichen Thema entsprechend wird auch das Arbeiten des|r HistorikerIn mit Methoden, Texten und Werkzeugen von Nachbardisziplinen (Gesellschaftswissenschaften, Linguistik, Philosophie) bzw. anderen Disziplinen (Biologie, Ökologie, Ökonomie) paradigmatisch vorgestellt und eingeübt.

Prüfungsstoff

Impulsvorträge und fachliche Unterweisungen des Kursleiters | Tutors sowie spezieller Gäste (Experten) legen die Basis in thematisch-inhaltlicher Hinsicht. Kontinuierlich zu erbringende Feedback- Leistungen der Studierenden - zu denen nicht zuletzt die Teilnahme an fach- und themenspezifischen Exkursionen gehört - zielen auf die zentralen Inhalte des Kurses in methodisch-fachlicher Hinsicht.

Literatur

Es werden Texte (Quellen und themen- | fachspezifische Sekundärliteratur) in einem separaten Handout vorgeschlagen bzw. auszugsweise auch direkt zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 2012: PM Wissenschaftliches Denken und Arbeiten; Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS) | BA 2011: PMG Geschichtswissenschaftliches Arbeiten; Wissenschaftliches Denken und Arbeiten; Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken (7 ECTS) | BA 2008: PMG Geschichtswissenschaftliches Arbeiten; Wissenschaftliches Denken und Arbeiten; Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken (7 ECTS) | LA: Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (7 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30