Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070076 VK Vertiefungskurs Fachdidaktik (2019S)

8.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die angegebenen Termine enstprechen nicht den tatsächlichen: Da Unterricht, Unterrichtsbeobachtung und -evaluation im VK inkludiert sind, verringert sich auch der Anteil der Anwesenheit an der Universtität. Die genauen Termine werden nocht bekanntgegeben. Zudem ist eine Exkursion in das Haus der Geschichte Österreich geplant.

Dienstag 05.03. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 19.03. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 26.03. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 02.04. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 09.04. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 30.04. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 07.05. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 14.05. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 21.05. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 28.05. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 04.06. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 18.06. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Dienstag 25.06. 16:15 - 19:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bei historisch-politischer Bildung geht es nicht darum, die traditionelle Politikgeschichte wiederzubeleben oder die Geschichte nur als „Rückgrat“ politischer Bildung zu betrachten: Vielmehr geht es um Geschichts- und politische Kultur, die eine Verbindung von Geschichtsunterricht und Politischer Bildung nahelegen: So sind etwa Herrschafts- und Machtverhältnisse, soziale Strukturen, hegemoniale kulturelle Praktiken oder die unterschiedlichen Vorstellungen von Begriffen wie „Freiheit“ oder „Gerechtigkeit“ historisch begründet. Und in der Gegenwart wird Geschichte oftmals im Sinne von „Geschichtspolitik“ verwendet, d.h. dass Politik mit Geschichte legitimiert werden soll. Geschichte ist nicht mit Vergangenheit gleichzusetzen, sondern ist als Konstrukt zu betrachten, das politische Funktion, etwa wenn eine nationale Identität geschaffen werden soll, besitzt. Historisch-politische Bildung hat daher den Lernenden zu befähigen, sich seiner Eingebundenheit in Sozialisations- und Erziehungsprozesse bewusst zu werden und das jeweilige Verständnis von Geschichte und Politik ̶ ganz im Sinne der von der Aufklärung geforderten „Mündigkeit“ ̶ immer wieder zu hinterfragen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Hospitationen ( 4 Stunden - je 2 Stunden in unterschiedlichen Schulen)
Lehrauftritt (Teamteaching zu zweit, eine Unterrichtseinheit)
Exzerpt
Abschlussarbeit (theoretisch-methodisch fundierter Stundenentwurf und Reflexion)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht, aktive Teilnahme, Exzerpt, Hospitationen, Planung und Durchführung eines Lehrauftrittes, Kursarbeit

Prüfungsstoff

siehe Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Literatur

Literatur:
Ammerer, Heinrich: Optionen der politischen Bildung im Unterrichtsfach „Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung“, in: Ders./Krammer, Reinhard/Tanzer, Urlike (Hg.): Politisches Lernen. Der Beitrag der Unterrichtsfächer zur politischen Bildung, Innsbruck 2010, S. 196-201.
Hellmuth, Thomas: „Revolution“ - Vom Modewort zum analytischen Begriff. Geschichte und politische Bildung in der Oberstufe, in: Ders. (Hg.): Das „selbstreflexive Ich“. Beiträge zur Theorie und Praxis politischer Bildung, Innsbruck/Wien/Bozen 2009, S. 173-192.
Hellmuth, Thomas: Historisch-politische Sinnbildung. Geschichte – Geschichtsdidaktik – Politische Bidlung, Schwalbach/Ts. 2014.
Hellmuth, Thomas: Eine „liaison dangereuse“? Der Unterricht in Geschichte und Politischer Bildung als historisch-politische Sinnbildung, in: Ders. (Hg.): Politische Bildung im Fächerverbund, Schwalbach/Ts. 2017, S. 23-53.
Kühberger, Christoph: Kompetenzorientiertes historisches und politisches Lernen. Methoden und didaktische Annäherungen für Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung, Innsbruck/Wien/Bozen 2009.
Lange, Dirk: Historisch-politische Didaktik. Zur Begründung historisch-politischen Lernens, Schwalbach/Ts. 2004.
Lange, Dirk: Historisches Lernen als Dimension politischer Bildung, in: Sander, Wolfgang (Hg.): Handbuch Politische Bildung, 4., völlig überarb. Auflage, Schwalbach/Ts. 2014, S. 321-328.
Pandel, Hans-Jürgen: Geschichtskultur als Aufgabe des Geschichtsunterrichts, in: Oswalt, Vadim/Ders. (Hg.): Geschichtskultur. Die Anwesenheit von Vergangenheit in der Gegenwart, Schwalbach/Ts. 2009, S. 19-31.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Diplom UF: Projektkurs Fachdidaktik, 9 ECTS
BA UF: Vertiefungskurs Fachdidaktik, 8 ECTS

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30