Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070079 UE Guided Reading Frauen- und Geschlechtergeschichte - Österreich 19. und 20. Jahrhundert (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung findet vor Ort statt – zu den oben angegebenen Zeiten; die Teilnehmendenzahl von 25 wird in dieser LV NICHT überschritten.
Sollten sich Covid-19-bedingt die Rahmenbedingungen ändern, wird das GR neu organisiert und in in Videokonferenz (via zoom in moodle) und/oder in Mischform abgehalten. Spezifika erfahren Sie zum gegebenen Zeitpunkt in moodle.

Dienstag 12.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 19.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 09.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 16.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 23.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 07.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 14.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 11.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 18.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 25.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kritische Lektüre von wissenschaftlichen Texten zur Frauen- und Geschlechtergeschichte Österreichs 19. und 20. Jahrhundert“; Fähigkeit zur Kontextualisierung historischer Quellen; Entwicklung und Präsentation von Fragestellungen und Thesen der Texte.
Die zu lesenden Texte pro Einheit sind zeitgenössische Quellen, wie Flugblätter, Zeitungsartikel, Ausschnitte aus Autobiographien; politische Reden etc. und Sekundärliteratur.
Grundlagen: Bürgerliche Geschlechterordnung - Entstehung Bürgerliche Moderne/Sattelzeit (Französische Revolution – Revolution 1848/49) – Verhältnisse/Verhinderungen/Kämpfe (Frauenbewegungen vor 1914; Kampf ums Wahlrecht/Internationaler Frauentag); Krieg und Revolution (Erster Weltkrieg – Österreichische Revolution/Republikgründung); Erste Republik (Feld des Politischen – Geschlechterbeziehungen); Diktaturen (Autoritärer Ständestaat/Austrofaschismus – Nationalsozialismus) – Zweite Republik (Familialisierung 1950er und 1960er Jahre – Zweite Autonome Frauenbewegung).
Alle müssen alle Texte lesen! Jedes Textpaket pro Einheit (Primär- und Sekundärliteratur) bereiten Expert_innen für diese Einheit vor (Informationen über den Kontext der Entstehung, Autor_in; zentrale Thesen, Intentionen etc. der Texte; Formulierung diskussionsanregender Fragen).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Verfassen von insgesamt drei Essays:
verpflichtend für alle über die Grundlagenliteratur;
zwei weitere Essays zu einem Textpaket.
Jede_r hat sich mindestens zwei Mal als Expert_in zu melden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme; Lektüre aller Texte; Diskussionsteilnahme; zwei mal Expert_innen-Status; Verfassen von drei Essays.

Prüfungsstoff

sh. oben

Literatur

wird in moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Vertiefung zu: VO Frauen- und Geschlechtergeschichte

Epoche (für BA 2012): Neuzeit, Zeitgeschichte
Aspekte/Räume (für Lehramt): Frauen- und Geschlechtergeschichte, Österreichische Geschichte 2

Letzte Änderung: Mo 22.11.2021 14:48